Die nächsten Heimspiele

Freitag, 22.02.2019

  • 6. Herren - TTC Schonnebeck I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Samstag, 23.02.2019

  • 2. Schüler A - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - SuS Bertlich I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 24.02.2019

  • 2. Herren - TTV Falken Rheinkamp I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 26.02.2019

  • 1. Senioren 40 - HSV Essen-Überruhr I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

08.01.2019

Gute Stimmung ist vorprogrammiert - das Foto wurde beim Neujahrstreff 2018 aufgenommen (Symbolfoto - muss nicht zwingend der Wahrheit entsprechen)

Neujahrstreff

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 21.03.2018

Zweite weiter siegreich

Von Frank Fork

Am Sonntag Vormittag gelang der Zweiten mit dem 9:6-Erfolg gegen den TSV Krefeld-Bockum der vierte Sieg hintereinander, womit wir nun das stolze Punktekonto von 17:17 vorweisen können.
Schon in der Begrüßung wurde uns durch den Mannschaftsführer der Bockumer klar gemacht, auf was wir uns im Spiel einzustellen haben würden. Man wolle uns unbedingt besiegen, um in der Tabelle an uns vorbei zu ziehen und im Endklassement vor uns platziert zu sein. Ob das bei einem "Kampf" um Platz 7 bzw. 8 nun unbedingt so entscheidend ist, sei einmal dahin gestellt, allerdings kann es ja kaum ein besseres Lob geben, dass wir in dieser Saison nicht so viel verkehrt gemacht haben können. Eventuell spielte bei den Krefeldern auch noch ein wenig die Enttäuschung aus dem Hinspiel mit ein, als man gegen uns mit 5:0 in Front lag und am Ende glücklich sein durfte, ein 8:8 erreicht zu haben.
Die bei uns, durch die Ansage, zusätzlich aufgebaute Spannung, entlud sich direkt in den Doppeln, aus denen wir mal wieder mit einem Vorsprung in die Einzelrunde gingen.
Andy/Frank F. drehten einen 0:2-Satzrückstand gegen Delbos/Kasperek in einen Sieg um. Außerdem siegten Mario/Denis (als Ersatzmann für Papa Roman am Start) gegen Matyas/Peiffer in vier Sätzen. Sven/Frank G. mussten hingegen die erste Niederlage bei ihrer 4-Satz-Niederlage gegen Rao/Böhnisch hinnehmen. 2:1 für uns.
Oben war Sven chancenlos gegen Böhnisch, während Andy seiner seit Wochen grandiosen Form noch einen drauf setzte und gegen einen bärenstarken Rao in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gewann. 3:2.
In der Mitte hatte anschließend Frank G. seine liebe Mühe mit Matyas, der Franks Bälle sehr früh, als eine Art Dropkick, nahm und damit viel Druck ausüben konnte. Dennoch setzte sich unser Meisterkoch in vier hart umkämpften Sätzen am Ende durch und stellte auf 4:2.
Frank F. lag gegen Delbos, gegen den er schon im Hinspiel überraschend gewinnen konnte, mit 2:0-Sätzen vorne, verpasste es dann aber, insbesondere in Satz 3, den Sack zuzumachen und musste sich leider noch nach 5 Sätzen geschlagen geben. 4:3.
Als unten dann Mario und Denis nach jeweils starken Leistungen gegen Peiffer bzw. Kasperek im Entscheidungssatz gewannen, schien sich die Waage erstmals deutlich in unsere Richtung zu neigen. 6:3 nach der ersten Rutsche.
Leider will es Sven momentan nicht so ganz gelingen, seine Bestleistung an den Tisch zu bringen. Allerdings hat er es im oberen Paarkreuz auch nahezu ausschließlich mit "Granaten" zu tun. So war es nicht ganz verwunderlich, dass Sven auch in seinem zweiten Einzel gegen Rao deutlich den kürzeren zog. 6:4.
Andy krönte seine Leistung durch einen relativ ungefährdeten Viersatz-Erfolg gegen Böhnisch und erhöhte auf 7:4 für uns.
Frank G. musste sich einem gut aufgelegten Delbos geschlagen geben und den Gästen somit den Punkt zum 7:5 gestatten.
In seinem zweiten Auftritt kämpfte Frank F. dann Matyas in einem emotionalen Spiel nach 5 Sätzen nieder und sorgte somit zumindest schon mal beim Stand von 8:5 für einen sicheren Punktgewinn.
Kasperek konnte dann durch seinen Sieg gegen Mario den sechsten Punkt für seine Farben erringen, aber Denis zerstörte die letzte Hoffnung der Bockumer, in dem er nach einem couragierten Auftritt gegen Altmeister Peiffer in vier Sätzen siegte und den Endstand von 9:6 für uns zementierte.
Die Gesichter der Gäste waren nach der Niederlage schon etwas lang, beim gemeinsamen Bierchen entspannten sich deren Gesichtszüge allerdings auch wieder.
Vielen Dank wieder einmal an unsere tollen Fans für die Unterstützung.
Vor der Osterpause geht es für uns nun noch am Samstag Abend zum SC Bayer 05 Uerdingen, einer Mannschaft, die derzeit Platz 5 in der Tabelle einnimmt, jedoch als eine Art "Wundertüte" einzustufen ist, da deren Aufstellung von Spieltag zu Spieltag nahezu immer eine andere ist.
Unabhängig davon, werden wir versuchen, auch aus diesem Spiel was zählbares mit nach Hause zum Wasserturm zu bringen.

Frank