Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 21.11.2017

  • 1. Senioren 40 - DJK Essen-Dellwig I (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 24.11.2017

  • 6. Herren - TUSEM Essen VII (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 5. Herren - HSV Essen-Überruhr I (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 3. Herren - Tischtennisverein Blau-Weiß Neudorf I (19:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Samstag, 25.11.2017

  • 1. Jungen - TTV Ronsdorf I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 28.11.2017

  • 9. Herren - TTV DSJ Stoppenberg V (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 4. Herren - Kettwiger Sport Verein 70/86 e.V. II (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 04.09.2017

Deftige Niederlage für die Zweite

Von Frank Fork

Zum Saisonauftakt setzte es am Samstag für die Zweite eine herbe 1:9-Schlappe im internen Duell gegen unsere Erste.
Konnten wir zu Beginn in den Doppeln noch gut mithalten und einen Sieg von Mario/Frank gegen Thomas/Roman erringen, so gingen die Einzel bis auf wenige Ausnahmen docht recht deutlich an die Erste. Lediglich Andreas konnte Thorsten in einen Entscheidungssatz zwingen, ansonsten hielten Ralf (gegen Shwally), Mario (gegen Thomas) und Frank F. (gegen Roman) noch einigermaßen mit, waren am Ende aber auch irgendwie chancenlos. Der Sieg für die Erste ging somit auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.
Für uns wird es eine schwere Saison in der VL werden, was uns aber auch schon vor diesem Spiel, welches man auch nicht zu hoch bewerten sollte, da interne Duelle immer etwas besonderes sind, bewusst war. Am kommenden Samstag geht unsere Reise dann zum VfB Kirchhellen, einer Mannschaft, die wohl im oberen Tabellendrittel anzusehen ist. Die Trauben hängen also für uns dort sicherlich auch sehr hoch, wir werden aber versuchen, zumindest das eine oder andere Spiel zu "klauen".
Einen Dank möchte ich noch im Namen beider Mannschaften für die Atmosphäre am Samstag in der Halle aussprechen. Rund 30 Zuschauer waren anwesend. Es hat Spaß gemacht, vor so einer Kulisse zu spielen. Nach dem Spiel waren beide Teams gemeinsam noch lecker im Stammhaus beim Griechen essen und haben den Abend entsprechend zusammen feucht-fröhlich ausklingen lassen.
Danke natürlich auch nochmal an Denis Hallmann und seine Lebensgefährtin Juliane, für das Spendieren von zwei Kisten Getränken am Samstag! Super Sache.

Frank