Die nächsten Heimspiele

Samstag, 22.09.2018

  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Freitag, 28.09.2018

  • 8. Herren - ESV GW Essen II (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - DJK VfB Frohnhausen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 29.09.2018

  • 2. Schüler A - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 03.04.2017

Zweite nur noch einen Schritt entfernt

Von Frank Fork

Gestern Nachmittag trafen wir auf TST Buer-Mitte, einer Mannschaft, die von ihren Möglichkeiten her zu weit unten in der Tabelle steht. Da wir dies aber wussten, gingen wir von Beginn an konzentriert zu Werke.
Wir hatten das Glück, dass Christian kurzfristig doch einsatzfähig war und wir somit erneut komplett antreten konnten. Buer-Mitte musste Aldirmaz ersetzen.
Erneut konnten wir direkt alle drei Doppel zum Wasserturm holen. Hierbei mussten lediglich Frank/Mario ihren Gegnern einen Satz überlassen.
Durch die klare Führung beflügelt, spielte Thorsten grossartig gegen Prossek auf und stellte auf 4:0.
Christian, im Hinspiel noch klarer Sieger gegen Topmann Winnen, war dieses Mal völlig chancenlos, unterlag deutlich und gönnte den Gästen aus Gelsenkirchen den ersten Punkt. 4:1.
Ein überaus umkämpftes Spiel hatte dann Ralf gegen Mahl vor sich. Die ersten vier Sätze gingen abwechselnd erst an den Gast und dann an Ralf. Der Entscheidungssatz war völlig ausgeglichen. Am Ende hatte Mahl das glücklichere Ende auf seiner Seite und verkürzte auf 2:4.
Frank hatte nur im ersten Satz gegen Fröhning-Podwojewski Schwierigkeiten, gewann letztendlich souverän 3:0 und konnte den alten Drei-Spiele-Abstand wieder herstellen. 5:2.
Roman, in der Rückrunde erst mit einer Niederlage, setzte sich nach starker Vorstellung klar gegen Ersatzmann Thomschke durch, während Mario gleichzeitig trotz einer 2:0-Führung sein Match noch aus der Hand zu geben schien. Im letzten Satz spielte Mario dann aber ruhig und konzentriert seinen Stiefel herunter und bekam dafür das Lob seines Gegners Oberhagemann zu hören, dass er der ruhigste und gelassenste Spieler unserer Mannschaft sei. Allzu viele Spiele scheint der Buerer von uns noch nicht gesehen zu haben :-)
Beim Stand von 7:2 war die Messe natürlich gelesen. Da fiel auch nicht mehr ins Gewicht, dass auch Thorsten gegen Winnen ohne Chance war. 7:3.
In seinem zweiten Einzel steigerte sich Christian nach anfänglichen Problemen gegen Prossek enorm und siegte in vier Sätzen. 8:3.
Ebenfalls in vier Sätzen gewann dann anschließend Ralf gegen Fröhning-Podwojewski und setzte damit den Schlusspunkt unter das gut zwei Stunden andauernde Match.
Durch diesen 9:3-Erfolg konnten wir nicht nur erneut mit Bottrop und Stoppenberg in der Tabelle nach Punkten gleichziehen sondern auch noch ein bißchen an Vorsprung auf das Spieleverhältnis drauf packen.
Vor dem letzten Spieltag sind nun alle drei Mannschaften punktgleich (27:11). Wir gehen als Spitzenreiter (+52) in den Showdown bei Stoppenberg (+30). Bottrop (+44) spielt zuhause gegen MTG Horst.
Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem es letztendlich wohl darauf ankommen wird, wer seine Nerven am besten im Griff hat. Von Platz 1 bis 3 ist noch alles möglich.
Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle noch bei den vielen Fans, die uns gestern vorbildlich und lautstark unterstützt haben.
Das war spitze!

Frank