Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 14.11.2016

Dritter Sieg in Serie

Von Frank Fork

Aller guten Dinge sind drei! Vorgestern Abend gelang der Zweiten der dritte Sieg in Serie und damit verbunden der Sprung auf Tabellenplatz 3. Damit war vor einigen Wochen, als wir noch die einzige Mannschaft der Liga ohne Sieg waren, wirklich nicht zu rechnen. Momentan läuft es aber auch wie aus einem Guss.
Zunächst waren wir schon etwas überrascht aufgrund der Aufstellung der Buschhausener. Wir rechneten eigentlich mit einer aufgrund von Verletzungen ziemlichen Rumpftruppe, wurden aber durch das Erscheinen insbesondere der Herren Billerbeck und Augstein eines Besseren belehrt.
Dennoch hätte der Start in den Doppeln besser nicht sein können. Alle drei Doppel gingen an uns. Traumstart! 3:0.
Oben zeigte dann Augstein direkt seine Klasse und ließ Christian keine Chance. Ralf, im Moment in schon fast beängstigender Form, filettierte nach Siepmann von MTG letzte Woche, dieses Mal auch die Nr.1 der Buschhausener, Billerbeck, in drei unfassbar glatten Sätzen. 4:1 für uns.
In der Mitte gab es dann zwei weitere Schnelldurchgänge für uns durch Thorsten und Roman gegen Palapys bzw. Becker. Somit war das Spiel beim Stand von 6:1 eigentlich schon gelaufen.
Lediglich Frank mühte sich mal wieder in fünf Sätzen zum Erfolg gegen Müller.
Mario gewann am anderen Tisch glasklar gegen Routinier Lagger (73 Jahre alt) und schraubte das Ergebnis somit auf 8:1.
Als dann anschließend auch noch Christian in vier Sätzen gegen Billerbeck gewann, war das Desaster für Buschhausen vollends komplett.
Mit diesem deutlichen Endergebnis hatten wir vor Beginn der Partie nun wahrlich nicht gerechnet. Aber wie habe ich oben schon geschrieben?!....momentan läufts!
Damit auch aller guten Dinge vier werden, muss am kommenden Samstag aber erneut eine hochkonzentrierte Leistung von uns her, denn obwohl Sterkrade-Nord in der Tabelle ziemlich weit unten steht, sind sie nicht zu unterschätzen. Erst recht nicht, seitdem anscheinend Martin Schmidt wieder dort regelmäßig und erfolgreich zum Schläger greift.
Wer uns anfeuern kommen möchte, muss dann dieses Mal die "weite Reise" zur Ackerstr. auf sich nehmen, wo wir unser Heimspiel austragen, da die Halle am Wasserturm durch unsere Erste belegt ist.

Frank