Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Jugend - 01.02.2015

Erneuter Kantersieg für die 1. Jungen

Von Maximilian Wittmar

1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg II 10:0
Das war einer außergewöhnliche Vorstellung aller vier Akteure. Die Stoppenberger sind keineswegs Kanonenfutter. Dennoch waren ihnen lediglich zwei Satzgewinne vergönnt. Jonas Schröder, Christian Soll, Christopher Lorenz und Noah Herborn überrollten die Gäste nahezu, sodass das krankheitsbedingte Fehlen von Yannick Kurka mehr als kompensiert wurde. Nach drei deutlichen Siegen in den ersten Spielen grüßt die 1. Jungen von der Tabellenspitze, allerdings mit der Mannschaft der ESG im Nacken, die sich ebenfalls bisher keine Schwäche erlaubt hat. Es scheint auf einen Zweikampf im Aufstiegsrennen hinauszulaufen.

TV Kettwig vor der Brücke II - 2. Jungen 1:9
Ebenfalls einen deutlichen Sieg feierte die Zweitvertretung im Essener Süden. Lukas Quest ließ den Ehrenpunkt der Gastgeber zu, wobei ihm eine 2:0-Führung nicht reichte. Erfreulich ist, dass Nick Basten seine ersten beiden Einzel in der Rückrunde gewann. Noah Herborn und Nariman Hashemi punkteten ebenfalls doppelt. Damit erobert die 2. Jungen Platz 2.

1. Schüler - SG Heisingen 9:1
Was auf den ersten Blick sehr deutlich aussieht, war tatsächlich ein umkämpfter Sieg, der mit weniger Nervenstärke auch hätte unentschieden ausgehen können. Nach einem 1:1 in den Doppeln hatten Benedikt Lewe oben und Tony Zelinski unten ihre Gegner deutlich im Griff. Noah Gallina und Tom Zelinski mussten kämpfen und jeweils zweimal in den fünften Satz. Da alle vier Fünfsatzspiele nach Frintrop gingen, kann man durchaus sagen, dass der Sieg womöglich etwas zu hoch ausfiel. Nichtsdestotrotz war die Leistung der gesamten Mannschaft sehr gut. Ein Glückwunsch geht an Benedikt und Noah, die durch ihre jüngsten Leistungen beide erstmals die TTR-1000-Schallmauer durchbrochen haben.

2. Schüler - 3. Schüler 7:3
Während die 2. Schüler in Bestbesetzung antrat, musste die 3. auf zwei Spieler verzichten. Diesen Vorteil wusste die 2. zu nutzen. Sie baute ihre Rückrunden-Doppelbilanz auf 6:0 aus. Matchwinner im Einzel waren der in diesem Jahr noch unbesiegte Strall Ferizi sowie Joel Kosmalski, die jeweils doppelt punkteten. Durch den Sieg schiebt sich die 2. Schüler vorerst auf Platz 1, während die 3. im Mittelfeld der Tabelle verbleibt.

SG Schönebeck - 1. B-Schüler 3:7
Simeon Tekath und Fabian Witt bleiben in der Rückrunde ebenfalls ohne Einzelniederlage. Simeon hatte diesmal mit extrem viel Gegenwind zu kämpfen, zeigte sich jedoch nervenstark. Unglücklich agierte Celvin Scherdin, welcher alle dre Gegenpunkte verursachte. Dennoch verteidigten die Jungs die Tabellenspitze.