Die nächsten Heimspiele

Freitag, 21.09.2018

  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 6. Herren - ESV GW Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 22.09.2018

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 16.09.2014

VII. startet mit einem Sieg

Von Manfred Heisterkamp

Gestern ging es gegen Tusem VIII nach Holsterhausen zur Planckstraße. Beim 1. Spiel weiß man nie, ob genug trainiert wurde etc. Die ersten beiden Doppel zeigten schon, dass wir Tusem zumindest an diesem Tag überlegen waren. Wolfgang und Markus sowie Heinz-Willi und Marco siegten klar. Manfred und Arnd hatten große Startschwierigkeiten und verloren deutlich. Wolfgang, Heinz-Willi und Marco konnten dann jeweils die Führung mit vier-Satz-Siegen ausbauen. Markus machte es gegen Hans Willi Frohn nach zwei gewonnenen Sätzen unnötig spannend und konnte sich letztendlich im 5. Satz mit 11:8 durchsetzen. Arnd spielte gegen Lorei und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Nachdem die ersten vier Sätze wechselseitig immer mit 11:9 endeten, gewann Arnd den Entscheidungssatz mit 11:8. Manfred tat sich auch schwer und gewann nach verlorenen 1. Satz die nächsten Sätze. Danach kam Hans Willi mit dem Spiel seines Gegners Schilzon zuerst nicht zurecht und lag schnell mit 0:2 hinten. Im Laufe der Begegnung konnte sich Hans-Willi steigern und glich aus. In der Zwischenzeit hatte Wolfgang schon durch einen souveränen Sieg den 9. Punkt sichergestellt. Hans Willi hatte in seinem 5. Satz keinen Druck mehr und gewann mit 11:8. Somit stand der 9:1 Sieg fest.

Da Tusem nicht komplett antreten konnte, ist der klare Sieg nicht überzubewerten. Bei einigen von uns ist noch Luft nach oben.