Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 10.03.2014

VIII hält gegen Katernberg III lange mit

Von Manfred Heisterkamp

Am Freitag traten wir mit der vermeintlich stärksten Aufstellung an. Wir wollten die Katernberger anlässlich der 1:9 Niederlage im Hinspiel ein wenig mehr ärgern. Da bei Katernberg die Nummer eins fehlte, schnupperten wir sogar nach Zählbaren. Aber der Reihe nach.

Die Doppel liefen nicht so gut, wie wir erhofft hatten. Sascha und Carsten hatten wir wieder an Doppel eins aufgestellt. Sie kamen aber gegen Bernhard Bock und Karl Polenz überhaupt nicht zurecht. Heinz und Bernie hatten im 1. Satz zwei Satzbälle, aber verloren ebenfalls deutlich. Lediglich Manfred und Udo gewannen in drei Sätzen. Heinz nahm sich gegen Bock nur im 3. Satz eine kleine Auszeit und gewann souverän. Manfred hatte sich gegen Heinrich Vienken viel vorgenommen, konnte das aber nur im 2. Satz umsetzen. Dann kam es zum ersten spannenden Spiel des Abends. Carsten spielte gegen Polenz groß auf und gewann nach jeweils knappen Sätzen mit 11:8 im Entscheidungssatz. Sascha gewann ebenfalls, so dass wir in Führung gehen konnten. Bernie hatte nicht seinen besten Tag erwischt und haderte unentwegt an seinen Schmetterbällen, die einfach nicht trafen. Udo konnte auch nur im ersten Satz wirklich überzeugen. Gegen Wente-Drüge, der ein ähnliches Spiel hat wie Udo, gingen die nächsten beiden Sätze verloren. Den 4. gewann Udo wieder, sodass wieder Sieghoffnungen aufkamen. Leider ging der 5. mit 11:8 verloren. Heinz hatte gegen die Vorhandbälle von Vienken nichts entgegen zu setzen. Manfred gewann dann in drei Sätzen. Konnte die Mitte uns wieder in Führung bringen? Sascha kam nach verlorenem 1. Satz immer besser ins Spiel und hatte im 4. Satz zwei Matchbälle. Leider ging er mit 12:14 verloren. Im 5. dachte Sascha zu sehr an den 4. und fand nicht mehr zurück zu seinem Spiel. Carsten spielte auch in seinem 2. Spiel groß auf und gewann gegen Riek recht deutlich. Bernfried spielte etwas besser als im 1. Spiel. Nach verlorenem 1. Satz gewann er den nächsten Satz. Im 3. Satz führte er schnell mit 5:0. Leider kam sein Gegner immer stärker heran, was allerdings mehr an den Fehlern von Bernie lag. Der Satz ging mit 12:14 verloren, was dann auch das Spiel letzendlich entschied. Udo hatte gegen Yousif keine Proleme und siegte eindrucksvoll. So kam es tatsächlich wieder zum Entscheidungsdoppel zwischen Sascha und Carsten gegen Vienken/Riek. Der 1. und 3. Satz ging an uns, der 2. und 4. an die Katernberger. Der 5. Satz war hart umkämpft. Leider ging er mit 11:9 an das deutlich ältere aber auch erfahrendere Doppel.

Das Spiel hat uns einen spannenden Tischtennisabend geschenkt. Die Karternberger waren die glücklichere Mannschaft. Erwähnenswert ist noch, dass Altmeister Vienken mit seinen 78 Jahren an vier Punkten beteiligt war. Hut ab vor dieser Leistung!!!