Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 13.03.2013

VII. gewinnt das Spiel gegen Stoppenberg VI am grünen Tisch

Von Manfred Heisterkamp

Letzte Woche fuhren wir nur zu fünft nach Stoppenberg. Das Spiel fing nach der Begrüßung ganz normal mit den Doppeln an. Heinz und Bernhard gewannen ganz klar aber die Gegner von Manfred und Udo hatten ein anderes Niveau. Die beiden Jugendspieler spielten erstaunlich ruhig und clever und waren auch nicht besonders schnittempfindlich. Somit setzten sich unsere Gegner nach vier jeweils knappen Sätzen durch. In der Zwischenzeit hatte der Spielführer von Stoppenberg festgestellt, dass Doppel 1 gegen 1 und 2 gegen 2 gespielt hatten. Nach einer fünf-minütigen Diskussion entschlossen sich beide Mannschaften normal weiterzuspielen, da das Ergebnis nach korrekter Doppelspielweise wahrscheinlich auch 1:1 gestanden hätte.
Die beiden guten Jugendlichen spielten auch oben. Manfred musste gegen Gabriel schwer kämpfen, um den 2.Satz nach Hause zu bringen. Danach war aber der Widerstand gebrochen. Heinz war stark erkältet und konnte leider nur einen Satz gewinnen. Bernhard hatte Pech, dass am Ende des 4. Satzes sein uralt Schläger streikte (Griff abgebrochen) und er mit dem Ersatzschläger nicht zurecht kam. Udo gewann klar. Stephan hielt uns dann im Rennen mit einem schwer erkämpften 5 Satz Sieg. Somit stand es 5:4 für Stoppenberg wegen der beiden kampflosen Spiele.
Oben gewann dann Heinz klar in drei Sätzen. Manfred führte im 4. Satz mit 7:5 und nach einem mißglückten Topspin seines Gegners (der Ball ging fast an die Hallendecke) sagte der Schiedsrichter auf einmal Stopp. Nach Intervention durch mich und ein paar bösen Blicken stand es 8:5 für mich, aber leider war die Konzentration weg. Den Satz verlor ich zu neun und auch der letzte ging an den Gegner. Anschließend gewann Udo klar aber Bernhard hatte mit seinem Ersatzschläger keine Chance. Stephan gewann dann auch sein 2. Spiel in vier Sätzen, so dass es 8:7 für Stoppenberg stand. Dann ging das Problem los. Wir wollten Doppel 1 gegen 1 spielen, wie es auf dem Spielberichtsbogen stand. Stopp. beharrte darauf, das dieses Doppel schon gespielt wäre und die Doppel 1 gegen 2 und 2 gegen 1 zu spielen wären. Da keine Einigung erzielt werden konnte, habe ich das Problem mit den Doppeln auf der Rückseite des Spielberichtes vermerkt. Der Vorsitzende von Stopp. hat dann anschließend zusätzlich eine Ergänzung vorgenommen.

Als ich dann am Samstag den Spielbericht im Click-TT gelesen habe, war ich erstaunt, dass das Schlussdoppel mit dreimal 11:0 gegen uns eingetragen wurde und auch kein Vermerk eingetragen war. Daraufhin informierte ich den Staffelleiter. Der Staffelleiter hat dann dafür gesorgt, dass Stoppenberg im nachhinein einen Vermerk eingetragen hat.

Inzwischen ist das Ergebnis mit 9:0 für uns gewertet worden. Das lag aber daran, dass der Jugendspieler Gabriel nicht mehr spielberechtigt war. Somit war die ganze Aufregung eigentlich unnötig.

Das letzte Spiel bestreiten wir am 15.3. bei uns gegen DJK Stadtwald V. Ich hoffe auf eine harmonische Atmosphäre und auf einen schönen TT-Abend.