Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Freitag, 28.09.2018

  • 8. Herren - ESV GW Essen II (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - DJK VfB Frohnhausen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 29.09.2018

  • 2. Schüler A - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Damen - Post SV Oberhausen III (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 30.09.2018

  • 3. Herren - TuS Düsseldorf-Nord I (10:00 Uhr, TH am Wasserturm)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 16.02.2013

VII erneut remis gegen Kupferdreh VIII

Von Manfred Heisterkamp

Gestern gab es erneut nur ein unentschieden im Heimspiel gegen Kupferdreh. Wir traten ohne Werner Scheele an. Dafür spielte Christopher Lorenz erstmalig in der Mitte.

Unser Spitzendoppel Manfred und Udo siegte relativ klar in vier Sätzen. Leider gingen die Doppel von Heinz und Christopher sowie Bernhard und Stephan jeweils in drei knappen Sätzen verloren. Anschließend gewann Heinz sicher in drei Sätzen. Manfred tat sich schwer und kam erst nach zwei verlorenen Sätzen etwas besser in Schwung, so dass die nächsten drei Sätze an ihn gingen. Udo kam mit der Spielweise seines Gegners Kang nicht sonderlich zurecht und verlor in vier Sätzen. Christopher spielte dann gut und konzentriert gegen seinen ebenfalls sehr jungen Gegner Hengst und gewann in drei Sätzen, wobei die Sätze immer enger wurden (L.S. 12:10). Bernhard und Stephan verloren anschließend ihre Spiele gegen sicher spielende Gegener jeweils in drei Sätzen. Somit stand es 4:5 gegen uns. Auf die Spitze war wieder Verlass und Heinz in vier Sätzen sowie Manfred in fünf Sätzen brachten uns wieder nach vorne. Als Udo ebenfalls in vier Sätzen gewann, waren wir schon etwas positiver gestimmt. Danach gab es jedoch zwei schnelle und deutliche Niederlagen von Christoph und Bernhard, so dass es 7:7 stand. Jetzt kam es auf Stephan und im Schlussdoppel auf Manfred und Udo an.
Stephan glich nach verlorenem Satz aus. Sollte es wieder ,wie eine Woche davor, einen knappen Sieg geben. Leider gingen die nächsten Sätze mit 11:8 und 12:10 an seinen Gegner Lambeck. Manfred und Udo spielten bis auf den 3. Satz souverän ihr sicheres Spiel herunter und gewannen klar. Nach mehr als drei Stunden stand das unentschieden fest, womit beide Mannschaften zufrieden sein konnten.