Die nächsten Heimspiele

Freitag, 28.09.2018

  • 8. Herren - ESV GW Essen II (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - DJK VfB Frohnhausen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 29.09.2018

  • 2. Schüler A - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Damen - Post SV Oberhausen III (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 30.09.2018

  • 3. Herren - TuS Düsseldorf-Nord I (10:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 02.10.2018

  • 4. Herren - SG Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 10.12.2012

Stark gespielt und gekämpft, aber...

Von Stefan Paus

Zum Ende der Hinrunde standen für die zweite noch jeweils ein Liga- und Pokalspiel an.

Zunächst spielten wir Samstag Abend gegen Beckhausen, die mit einem ausgeglichenen Punktekonto angereist sind.

In der Hoffnung mit 2:1 oder 3:0 aus den Doppeln zu gehen, nominierten wir unser bestes Doppel Christian/Matthias an Position 2 und Mario/Tim auf 1. Maxi/Stefan formten das Doppel 3. Leider ging der Schuss einmal mehr nach hinten los. Erwartungsgemäß setzten sich Chris/Matthias durch, aber sowohl unser Doppel 1 als auch Doppel 3 kamen nie wirklich zu ihrem Spiel und unterlagen letzlich verdient.
Anschließend gewinnt Christian, während Matthias verliert. Ähnlich verhält es sich in der Mitte. Mario gewinnt- Stefan verliert. Unten gehen beide weg --> 3:6 nach der ersten Runde. Hoffnung keimte auf, als Christian und Matthias gewannen. Mario verliert zwar gegen den starken Dreier, allerdings gewann Stefan nach 16 verlorenen Sätze am Stück nicht nur den zweiten Satz sondern auch noch die folgenden zwei. Die Erleichterung war ihm danach deutlich anzusehen. Tim gewann gegen einen schwer zu spielenden Gegner und lässt sich vor allem von denen durch die Gäste provozierte Hektik nicht aus dem Konzept bringen. Micha musste auch im zweiten Spiel seinem Gegner zum Sieg gratulieren --> 7:8 vor dem Schlussdoppel.
Im Schlussdoppel spielen Mario/Tim in 1 1/2 Sätzen stark, das reicht dann aber leider nicht um gegen das bärenstarke Doppel 1 (13:2 Bilanz) zu bestehen.

Doppel 1:3
Oben 3:1
Mitte 2:2
Unten 1:3

Ein großer Dank gilt auch noch an die zahlreich erschienenen (in der Spitze bis zu 36) Zuschauer. Der Support war wirklich klasse.


Ein komplett anderes Spiel erwartete uns am Sonntag im Pokal gegen Heisingen.
Mit Geelen und Hunder, die in der Verbandsliga im oberen bzw. mittleren Paarkreuz stark aufspielen, sowie den überragenden Bezirksklassenspieler Krause und Dietzold, stellte der Gast eine sehr starke Mannschaft.
Wir setzten mit Christian, Matthias, Mario und Tim im Einzel, Maxi/Stefan im Doppel, dagegen.
Vom ersten Ball entwickelt sich ein Duell auf Augenhöhe mit teilweise überragenden Ballwechseln. Chris/Matthias gewinnen hintenraus deutlich gegen Geelen/Hunder. Leider verlieren Maxi/Stefan denkbar knapp mit zwei Punkten Unterschied im 5.. Ein Ergebnis, das sich über den ganzen Abend ziehen sollte...
Christian verliert ebenfalls zu neun im 5.. Matthias verliert im einzigen Dreisatzspiel des Tages gegen Geelen, der vor allem im dritten Satz überragendes Tischtennis spielte.
Unten verliert Mario zur Verwunderung aller zu neun im 5. Tim spielt sehr stark, vergibt aber zunächst im 4. Satz einen und im 5. Satz derer vier Matchbälle --> 12:10 für Krause. Nach der ersten Runde führt Heisingen mit 5:1. Mit einem Prozent mehr Glück oder Erfahrung oder wer weiß was noch führen wir mit 5:1.
Christian gewinnt anschließend dank einer bärenstarken gegen Geelen. Auch in diesem Spiel ist jeder Satz hartumkämpft und auf des Messers Schneide (-9,9,11,9). Anschließend entscheidet Matthias tatsächlich ein 5-Satz-Spiel zu unseren Gunsten, hat dabei auch schon im 4. Satz mehrere Matchbälle. Mario verliert verdient gegen Krause. Tim muss gegen Dietzold wieder in den 5. Satz und gewinnt diesen mit 14:12 im 5. Satz. Im Spiel des Tages verlässt Mario am Ende gegen Geelen die Box leider nur als 2. Sieger. Ein Monstermatchball verzückte jeden Zuschauer (2) und Spieler. Übrigens verliert Mario zu 10 im 5. Satz. Christian gewinnt danach souverän gegen Krause und lässt sich auch von einer Schwächephase im 2. Satz nicht aus dem Konzept bringen. Würden anschließend Matthias gegen Dietzold und Tim gegen Hunder gewinnen, stände es zwar unentschieden, das bessere Satzverhältnich brächte uns aber ins Halbfinale. Matthias wehrt gegen den mehr als unangenehmen Dietzold im 4. Satz mehrere Matchbälle ab, ehe er sich im 5. Satz deren fünf herausspielen kann. Aus welchen Gründen auch immer konnte er keinen nutzen und Dietzold gewinnt 12:10 im Entscheidungssatz. Am anderen Tisch steht es zwischen Tim und Hunder 1:1 (erster Satz 11:9 an Tim, zweiter 9:11 an Hunder).
Heisingen gewinnt 8:5. Sechs von acht 5-Satz-Spielen konnte der Gast mit zwei Punkten Unterschied für sich entscheiden. 562:561 gewonnene Punkte für uns unterstreicht, wie knapp der Heisinger im Endeffekt war.

Doppel 1:1
Matthias 1:2
Christian 2:1
Mario 0:3
Tim 1:1

Insgesamt können wir vom Ergebnis her natürlich mit keinem von beiden Spielen zufrieden sein. Jedoch können und wollen wir an die gezeigten starken Auftritte, vor allem vom Sonntag, in der Rückrunde anknüpfen und hoffen, dass dann das ein oder andere 5-Satz-Spiel mehr zu unseren Gunsten entschieden wird.

In diesem Sinne verabschiedet sich die 2. in die Winterpause und wünscht allen Adleranern ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013.

Stefan Paus