Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 18.11.2012

Erste mit Punkteteilung

Von Frank Fork

Gestern abend fuhren wir als leichter Favorit nach Bottrop zum dortigen TTC 47.
Bei den Gastgebern fehlte Brett 5, während wir Thorsten ersetzen mussten.

Nach den Doppeln lagen wir standardmäßig mit 2:1 in Front, da nur Thomas/Ralf hauchdünn im Entscheidungssatz unterlagen.

Nachdem Thomas in seinem ersten Einzel ziemlich chancenlos war, brachte uns Andy mit seinem glatten Sieg wieder nach vorne. 3:2.

In der Mitte sahen dann Ralf und Markus gegen ihre Gegner nicht besonders gut aus, verloren deutlich und die Gastgeber führten an diesem Abend zum ersten Mal.

Als anschliessend auch noch unser Ersatzmann Christopher sein Match verlor, gerieten wir sogar überraschend mit 3:5 in Rückstand.
In diesem Einzel gelang Christopher im zweiten Satz zwar das Kunststück, einen 2:10-Rückstand in einen 12:10-Erfolg umzuwandeln, was ihm letztendlich aber auch nicht den gewünschten Erfolg brachte.
Frank verkürzte gleichzeitig am anderen Tisch souverän gegen den Bottroper Ersatzspieler auf 4:5.

Oben zerlegten dann Andy und Thomas ihre Kontrahenten in alle verfügbaren Bestandteile und brachten uns somit 6:5 in Führung.

Markus hielt sich dann gegen den gestern wohl besten Bottroper, Nawarecki, tapfer, musste am Ende aber leider dennoch dessen Stärke anerkennen und den Ausgleich zum 6:6 hinnehmen.
Ralf bewies in seinem zweiten Auftritt Nervenstärke und gewann mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Woort und konnte uns vor den beiden Schlusseinzeln wieder nach vorne bringen.

Unten kam es dann zum mit Abstand kampfbetontesten Match des Abends, als Frank sich gegen Abwehrrecke Langer die Zähne ausbiss. Ein elends langer Ballwechsel nach dem Anderen kam zustande und nach gefühlten zwei Stunden Spielzeit war das Glück am Ende leider auf der Seite des tapferen und alles zurückbringenden Bottropers.
Christopher entledigte sich seiner Pflichtaufgabe gegen Rieger mehr als souverän und schickte Markus/Frank mit einer 8:7-Führung ins Schlussdoppel.

Hier hatten wir, trotz spielerischer Überlegenheit unserer Gegner, bei 2:1-Satzführung im 4. Satz sogar einen Matchball, mussten den Durchgang aber in der Verlängerung abgeben, um den letzten Satz an diesem dramatischen und spannenden Abend mit 7:11 zu verlieren.

Letztlich stand ein wohl leistungsgerechtes 8:8-Unentschieden zu Buche.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle nochmal bei den jederzeit fairen Gastgebern, deren Zuschauern und natürlich auch für die Einladung auf ein Bierchen nach dem Spiel.

Nächste Woche erwarten wir nun den TTV Altenessen bei uns am Wasserturm. Auch wenn die letzten Duelle mit Altenessen fast immer deutlich an uns gingen, sollten wir vor der Stärke der Gäste gewarnt sein.


Frank