Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 30.01.2012

Sieg auch in Walsum

Von Frank Fork

Im vierten Spiel der Rückrunde ist der Ersten heute morgen der vierte Sieg gelungen.

Ziemlich unterkühlt ging es während der Partie zwischen den beiden Teams zu Werke.
Dies lag aber nicht etwa daran, dass wir nicht miteinander klargekommen sind sondern viel mehr, dass die Heizungsanlage in Walsum zu wünschen übrig ließ und es somit ein wenig frisch in der Halle war.

Dennoch erwischten wir mal wieder den obligatorischen 2:1-Doppelstart, denn nur Markus/Frank mussten sich ihren starken Gegnern in fünf Sätzen beugen.

Den Ausgleich für Walsum schaffte dann Bartnik gegen Thomas. Andy brachte uns nach Abwehr von vier Matchbällen gegen Kalert mit einem Kraftakt wieder in Front.

Thorsten unterlag dann Wustmann und die tapfer kämpfenden Gastgeber glichen erneut aus. 3:3.

Die Vorentscheidung führten dann Markus, Frank und Ralf durch drei Einzelsiege am Stück herbei.

Der auf Walsumer Seite überragende Bartnik konnte dann auch sein zweites Match gegen Andreas recht sicher gewinnen und den vierten Punkt für seine Farben beisteuern.

Thomas, Markus und Thorsten machten dann aber mit allesamt soliden Vorstellungen unseren erneuten Erfolg perfekt, mit dem wir nun immerhin schon auf den vierten Tabellenplatz vorgerückt sind.

Nun können wir uns in aller Ruhe auf das schwere Auswärtsspiel am nächsten Samstag bei SVM vorbereiten.
Schon im Hinspiel konnten wir dem Aufstiegsaspiranten beim unglücklichen 7:9 mächtig Paroli bieten. Ausserdem liegt der Druck eindeutig bei den Gastgebern. Wir hoffen dort auch wieder eine gute Leistung abliefern zu können.


Frank