Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 13.11.2011

Gut gekämpft und doch verloren

Von Frank Fork

Einen respektablen Auftritt konnten wir gestern abend beim PSV Oberhausen verzeichnen.

Ging es zu Beginn eigentlich nur darum, wie hoch wir diese Partie verlieren würden, so entwickelte sich im Laufe des Spiels unerwartet ein völlig ausgeglichenes Match.

Bereits aus den Doppeln hätten wir gut und gerne mit einer Führung herauskommen können, denn während Lars und Thomas glatt verloren, Andreas und Christopher jedoch ebenso deutlich gewannen, ging es für Markus und Frank in den Entscheidungssatz. Hier führten wir bereits mit 5:0, konnten jedoch, wie bereits zuletzt gegen SVM, diese komfortable Führung nicht nutzen und unterlagen noch mit 11:13.

Andreas unterlag dann trotz guter Leistung gegen den starken Michajlov. Gleichzeitig zeigte dann Lars mal wieder, was für ein herausragender Spieler er ist. Quasi ohne Training und genauso wenig Spielpraxis gelang es ihm mit einer schier unglaublichen Vorstellung, den bis dahin ungeschlagenen Top-Mann Schemberg in einem fantastischen Einzel im fünften Satz zu bezwingen.
Markus unterlag danach knapp gegen Koss und somit stand es standesgemäß 4:2 für die Gastgeber.

Anschliessend konnten jedoch Thomas, Frank und Christopher drei Siege am Stück gegen Waschul, Sagawe und Biegierz einfahren und plötzlich führten wir nach der ersten Rutsche mit 5:4.

Die Oberhausener wurden allmählich ein bißchen unruhiger, konnten sich aber auf ihre beiden Spitzenspieler verlassen, die das Spiel zunächst wieder drehten und PSV mit 6:5 nach vorne brachten.

Unsere gestern mit Thomas und Markus sehr starke Mitte gewann dann aber ebenfalls beide Matches und vor den beiden abschliessenden Einzeln unten und dem Schlussdoppel lagen wir, man muss schon fast sagen, sensationellerweise 7:6 in Front.

Leider konnten Christopher und Frank dann nicht an ihre Leistungen aus den ersten beiden Einzeln anknüpfen und unterlagen beide recht deutlich ihren Gegnern.

Somit ging es mit einem 7:8-Rückstand ins Enddoppel, in dem Markus und Frank vor einer schier unlösbaren Aufgabe gegen die einfach zu übermächtige Doppelkombination Schemberg/Koss standen.
Genauso entwickelte sich diese Partie dann leider auch. Egal was wir versuchten, selbst wenn uns mal was gelang, hatten die Oberhausener immer die bessere Antwort.
Letztendlich ging das Doppel klar und verdient an die Gastgeber und das Endergebnis von 9:7 stand fest.

Wir können mit der Gesamtleistung sehr zufrieden sein, auch wenn es nicht zu einem Punkt gereicht hat, welcher sicherlich drin gewesen wäre.

Mit einem Punktverhältnis von 8:8 geht es für uns nun endgültig nur noch um die goldene Ananas.

Die nächste Aufgabe steht bereits vor der Tür. Am kommenden Samstag kommt mit Sterkrade-Nord ein Team zu uns, dass jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg benötigt.
Auch in dieser Partie müssen wir, welch Überraschung, erneut auf Ersatz zurückgreifen, denn Andy bekommt nach gefühlten 200 Spielen am Stück, eine wohlverdiente schöpferische Pause und wird statt wohligem stinkenden Männerschweiß herrliche Sonnentage im Land des Welt-u. Europameisters verbringen.
Schönen Urlaub Andy und komm bloß gesund und nüchtern wieder zurück.

Frank