Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 15.10.2011

1. Sieg für die 7. Mannschaft

Von Manfred Heisterkamp

Nach vier Niederlagen konnten wir ziemlich überraschend die ersten Punkte holen. Gegen die 7. Mannschaft von DJK Altenessen hatten wir uns eigentlich nicht viel ausgerechnet, da wir ohne Nummer eins (Heinz Teske) auskommen mussten.

Stefan Nikulla von der Hobbygruppe sagte aber wie eigentlich immer sofort zu, so dass wir komplett antreten konnten. Für deine Bereitschaft, bei Bedarf immer einzuspringen, an dieser Stelle herzlichen Dank.

Nun zum Spiel:

Nach den ersten beiden Doppeln stand es nach langer Zeit mal wieder 2:0 für uns. Manfred und Hans in vier Sätzen sowie Werner und Udo in fünf Sätzen sorgten für die ersten Punkte. Die Niederlage von Bernhard und Stefan gegen die erfahrenen Peters und Stuhldreier konnten wir somit gut verkraften.

In den Einzeln konnte Manfred in drei Sätzen recht deutlich gewinnen, Hans verlor ebenso deutlich in drei Sätzen. Werner gewann dann recht souverän gegen Hans Peters, der nicht seinen besten Tag hatte, mit 3:0. Dann gab es die 1. Überraschung. Udo gewann sein Spiel nach einer starken Vorstellung mit 3:2. Der Schlüssel zu diesem Sieg war der 1. Satz, den Udo trotz eines 1:7 Rückstandes mit 11:8 gewinnen konnte. Als auch noch Bernhard sein Spiel in drei Sätzen gewann, führten wir 6:2. Da kam schon die 1. Vorfreude auf. Stefan hatte dann gegen Stuhldreier keine Chance.

Die 2. Runde sah dann nicht mehr so gut aus, denn es gab drei Niederlagen hintereinander. Manfred, Hans und Werner verloren ihre Spiele recht klar. Udo gewann dann auch sein 2. Spiel gegen Hans Peters mit 3:0, wobei er im 2. Satz einen Nassen nach dem anderen machte. Das 1. Spiel hatte Udo so viel Selbstvertrauen gegeben, dass er mit seiner inneren Ruhe an die Leistungen der letzten zwei Jahre erinnerte. Dann trumpfte Stefan nach einem 0:2 Rückstand groß auf. Die nächsten drei Sätze gewann er zu 8, 9 und 6, wobei sein Gegner bei zunehmender Spieldauer immer nervöser wurde.

Da wir nun 8:7 führten, hatten Manfred und Hans die Lockerheit, trotz verlorenem 1. Satz den Siegpunkt einzufahren. Im 4. Satz zeigte Hans sein ganzes Potential, und zog mit vier verwandelten Rückhandschmetterbällen den Gegnern den Zahn.

Letzendlich war der 9:7 Sieg für uns recht glücklich, was auch an den Sätzen von 29:28 für uns deutlich wird.

Jetzt haben wir vier Wochen Zeit, um uns vielleicht durch eifriges Training noch weiter zu verbessern.

Die Leser dieses Artikels könnten meinen, dass wir nur nach Siegen Informationen ins Netz stellen. Von den nächsten Spielen werden wir ebenfalls berichten.