Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 03.04.2011

Sensationelles Topspiel am Wasserturm!

Von Frank Fork

Welch ein Spiel gestern Abend am Wasserturm!

Mit einem in dieser Höhe niemals zu erwartenden 9:2-Sieg gegen den Nachbarn aus Borbeck haben wir nun durchaus die Möglichkeit, den 2.Platz zum Ende hin zu erreichen. Allerdings sind wir immer noch von den Ergebnissen der Konkurrenz am kommenden Wochenende abhängig und müssen natürlich selber erstmal die beiden restlichen Matches erfolgreich gestalten.

Gestern konnten wir zu Beginn zwei Doppel durch Andy/Thorsten und Thomas/Ralf gewinnen. Lediglich Markus/Frank waren chancenlos.

Anschliessend konnte Schwarz gegen Markus zum 2:2 ausgleichen.
Normalerweise war nun damit zu rechnen, dass sich die weiteren Einzelspiele ungefähr die Waage halten und es bis zum Schluss spannend bleiben würde.
Doch es kam ganz anders!

Plötzlich hatten wir, glänzend unterstützt von unseren zahlreich erschienenen Anhängern, einen regelrechten Lauf, welcher mit dem Erfolg von Andy in einem fantastischen Spiel gegen Ustabas seinen Anfang nahm.
Anschliessend gewannen in der Mitte Thorsten und Thomas ihre Spiele gegen Spoida bzw. TT-Urgestein Solka ziemlich souverän und brachten uns somit 5:2 nach vorne.

Zum ersten Mal wurde es im Borbecker Fanblock etwas ruhiger.
Als dann auch noch Frank und Ralf, ebenfalls beide recht sicher, ihre Einzel gegen Zazula bzw. Kudla erfolgreich gestalteten und es 7:2 stand, war es dann bei den Borbeckern totenstill und die supernette Gästemannschaft wohl auch geschockt.

Bei den Spielen oben von Markus gegen Ustabas und Andy gegen Schwarz sah es dann aber zunächst so aus, als ob die Gäste nochmal hätten verkürzen können, denn Ustabas führte bereits mit 2:0-Sätzen und auch Schwarz lag mit 2:1-Sätzen in Front.
In sensationeller Manier und mit schier unglaublichen Ballwechseln drehten die beiden Adleraner aber praktisch gleichzeitig die Partien und konnten letztendlich dann den unfassbaren und vielumjubelten 9:2-Sieg vervollständigen.

Ich denke die Zuschauer sind gestern aufgrund der gezeigten Leistungen voll auf ihre Kosten gekommen...jedenfalls wenn sie es mit Frintrop gehalten haben.

Nun gilt es für uns aber auch in der nächsten Partie bei Altenessen diese Leistung zu bestätigen und nichts schleifen zu lassen.

Zum Abschluss nochmal unser herzlichster Dank an alle Zuschauer, die gestern abend vor Ort waren und tatkräftig zu diesem Erfolg beigetragen haben. DANKE!!!

Euch allen wünsche ich einen schönen Restsonntag.


Frank