Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 21.11.2009

Gazongas erst sauer, dann bärenstark - 9:3 gegen ESG

Von Karsten Schnacke

Gazongas setzen ein Zeichen

Gazongas setzen ein Zeichen

Den Gazongas gelang am gestrigen Abend am Frintroper Wasserturm ein wichtiger Sieg gegen die bis dahin ungeschlagenen Sportskameraden von ESG III.

Die Stimmung war am Anfang nicht so gut. Schnell stellte sich heraus, dass die Gazongas wegen Fehlern in der Organisation in diesem wichtigen Spiel nur zu fünft antreten konnten. Außerdem trudelten fast alle mal wieder recht spät ein und die Verletzungssorgen der Gazongas werden auch nicht besser.

Unter diesen Vorzeichen sollten die Gazongas jedoch beweisen, dass sie können wenn sie wollen , und dass sie eine Mannschaft sind.

In den Doppeln konnten Bubi und Reumi einen sicheren Sieg einfahren, lediglich einen Satz gaben sie ab. Sie kristallisieren sich damit mehr und mehr zum endgültigen Doppel 1. Auch Jenne und Coky zeigten eine starke Leistung und gewannen mit 3:0. OBwohl Wieschie in seinem Doppel keinen einzigen Fehler machte, verlor er dennoch ... mangels Doppelpartner. Das 3.Doppel ging so also kampflos an unsere Gäste.

Bubi konnte die Gazongas in Führung halten und gewann sicher. Wieschie war in seinem ersten Einzel dagegen leider recht chancenlos.

Jenne und Coky führten die Gazongas dann mit weiteren Siegen erst mal zu einer komfortablen Führung. Dabei konnten die beiden ihre Erfahrung aus 100 Jahren TT gegen die noch recht jungen Gegner sicherlich nutzen.

Reumi machte mit seinem Gegner kurzen Prozess und gewann nach einem starken Spiel sicher. ESG wurde dann noch das kampflose Einzel gut geschrieben, so dass die Gazongas 6:3 führten.

Spannend wurde es dann für Bubi, der bis dahin 13:0 stand und mit Sören Marx einen ebenfalls sehr erfolgreichen Spieler aus dem oberen Paarkreuz gegen sich hatte, der zuvor ja auch schon unseren Wieschie auseinander genommen hatte. Es wurde eine spannende Partie in der Bubi die Bälle teilweise um die Bälle flogen, sein Gegner aber auch den ein oder anderen sonst sicheren Ball verschlug. Bubi konnte dagegen mit guten Aufschlägen und sicherem Topspins immer wieder auch selber Akzente setzen und konnte das Spiel am Ende im 5.Satz für sich entscheiden. Wieschie ließ einen sicheren Sieg folgen.

Den Sack zu machen durfte dann Jenne mit einem 3:0.

Am Ende waren wir überrascht über den doch deutlichen Sieg. Wie der Capitano in seiner Verabschiedung ausführte "war es wohl das beste Spiel der Gazongas seit Jahren".

In der Meisterschaft war das ein ganz wichtiger Sieg für uns. Wir haben jetzt aber noch 2 weitere schwere Auswärtsspiele und weiterhin Personalsorgen. Marco und Fiedel werden in der Hinserie wohl nicht merh eingreifen können. Wir hoffen, am kommenden Donnerstag in Werden erstmals Andre einsetzen zu können.

Fazit: Für uns ein schöner Abend bei dem wir gezeigt haben, dass wir nach wie vor eine super Mannschaft sind. Und ... das Gazongas ertönte mal wieder in den Frintroper Duschen und wir waren schon um 21:30 Uhr beim Apres Grieching!

Bilanzen:
Bubi/Reumi 1:0
Jenne/Coky 1:0
kampfloses Doppel 0:1
Bubi 2:0
Wieschie 1:1
Jenne 2:0
Coky 1:0
Reumi 1:0
kampfloses Einzel 0:1