Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 06.11.2005

Gazongas wie verwandelt - 9:3 gegen ESV Grün-Weiß

Von Karsten Schnacke

Gazonga-Team wieder in besserer Form

Gazonga-Team wieder in besserer Form

Es war fast wie in alten Zeiten! Die Gazongas konnten nach langem mal wieder glänzen und besiegten am Freitag die Gäste von ESV Grün-Weiß I mit 9:3.
Damit konnte man sich in einer Gruppe, in der offensichtlich jeder jeden schlagen kann, etwas von den Abstiegsplätzen absetzen.
Jenne gönnte sich gegen ESV eine Auszeit, einerseits hatte sein Rücken (wie bei fast allen Gazongas) Probleme gemacht, andererseits wollte er sich nach zuletzt nicht so guten Leistungen auch mal eine schöpferische Pause gönnen. Diese hatte er sich jedoch selber gewünscht. Nach Bubis Meinungen handelt es sich nur um einen Komplott, damit er sich durch das Aufrücken dem Ziel "zu 0" immer mehr entfernt.
In den Doppeln pokerten die Gazongas hoch, mit Kohaus/Boesel und Ruez/Wieschenberg traten nicht gerade eingespielte Doppel an den Start. Doch das Experiment klappte. Kohaus/Boesel siegten recht souverän mit 3:0, während Ruez/Wieschenberg mit 3:1 schon etwas mehr Probleme hatten. Den 3. und 4. Satz konnten die beiden jeweils in der Verlängerung für sich verbuchen. Keine Frage, dass das gesetzte Nr. 1 Doppel Bubi/Reumi (komischerweise wieder mal an 3 spielend) ebenfalls einen sicheren Sieg mit 3:1 einfahren konnte. Der Start war gelungen.
Es folgte das 4:0 in einem souveränen und starken Auftritt von Marco. Coky mußte sich in einer guten Partie leider dem sehr stark aufspielenden Engemann geschlagen geben, dabei hatte er es nach einer 1:0-Satzführung versäumt im 2. Satz den Sack zu zumachen, so ging es leider 1:3 gegen die Gazongas aus. "Königin Oppa Fiedel" konnte den Vorsprung der Gazongas auf 5:1 ausbauen. Bubi zog dagegen mit 0:3 den Kürzeren, trotz mehrerer Satzbälle im 1. und 2. Satz. Es folgten im unteren Paarkreuz Siege durch unseren Capitano Reumi und Wieschenberg.
Zu erwähnen ist, dass Reumi noch immer zu 0 steht, und das so mitten in der Saison! Andereseits war es auch erst sein 1.Einzel und da er es bei dieser Bilanz wohl auch belassen will, hat er gleich mal seine Teilnahme am kommenden Auswärtsspiel in Heisingen abgesagt!
Das 3. Spiel holten sich die Gäste von ESV wiederum durch den Sportskameraden Engemann, gegen den Marco eine klasse Partie spielte, am Ende hatte es aber nicht für einen Sieg gereicht. Das Spiel war jedoch sehr hochklassig und bot tolle Ballwechsel.
Den Sack zu machen konnten letztlich Coky und "Königin Oppa Fiedel". Letzterer holte einen 0:2-Satzrückstand noch auf und nahm somit Bubi die Chance den Sack zu zumachen.
Die Stimmung im Gazonga-Team war seit längerer Zeit mal wieder hervorragend, fast alle spielten in besserer Form als zuletzt . Insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung!
Der Abend wurde beim Griechen beendet, das Gyros war diesmal ebenfalls Weltklasse, bei einem Sieg schmeckt es eben noch mal so gut! Und auch der Ouzo war super lecker, so dass Jenne und Bubi beschlossen, dass auf der nächsten Hollandtour eine Flasche mit muss!

Bilanz:
Kohaus/Boesel 1:0
Ruez/Wieschenberg 1:0
Schnacke/Reumschüssel 1:0
Ruez 1:1
Coky Kohaus 1:1
Königin Oppa Fiedel Boesel 2:0
Bubi Schnacke 0:1
Capitano Reumi Reumschüssel 1:0
Wieschie Wieschenberg 1:0

Am kommenden Donnerstag geht es nach Heisingen, wo die Gazongas traditionell nicht viel zu holen haben. Außerdem treten wir ohne Marco und Reumi an, so dass Frank Koenemann zum Einsatz kommt. Die Dönerbude gegenüber der Halle soll recht gut sein, bei einer schnellen Niederlage kann man sich dort noch stärken. Aber wer weiß, villeicht nehmen die Gazongas die positive Energie mit nach Heisingen und können dort doch was reißen!