Die nächsten Heimspiele

Freitag, 21.09.2018

  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 6. Herren - ESV GW Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 22.09.2018

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 09.04.2005

Das Spiel gegen Eintracht Borbeck V ging fast in die Hose

Von Manfred Heisterkamp

Manfred gewann als einziger beide Einzelspiele

Manfred gewann als einziger beide Einzelspiele

Vor dem Spiel hatten wir uns insgeheim schon auf einen längeren DOKO-Abend gefreut, aber die Gäste aus Borbeck hatten einiges dagegen.
Erfreulich war, dass die Borbecker im Gegensatz zum Hinspiel mit 6 TT-Spielern antreten konnten und auch sehr motiviert waren. Nach den Doppeln gingen wir erwartungsgemäß in Führung, wobei die Niederlage von Gert und Werner nicht eingeplant war. Heinz und Bernhard hatten in ihrem Doppel ähnliche Nichtangriffsspieler als Gegner, so dass der 3:2 Sieg recht lange dauerte aber ungemein wichtig war.
Gert konnte gegen Sportkamerad T. Steinbach die 2:0 Satzführung leider nicht halten und verlor im Entscheidungssatz mit 9:11. Manfred gewann sein Spiel mit 3:1 Sätzen recht souverän. Werner hatte dann gegen T. Steinbach keine Probleme und gewann klar mit 3:0. Heinz unterlag dann allerdings ähnlich klar mit 0:3. Bernhard gewann dann nach solider Leistung sein Spiel mit 3:1. Ulrich sah nach zwei Sätzen schon wie der sichere Sieger aus, bekam dann unverständlicherweise Nervenflattern und verlor sein Spiel denkbar knapp. Somit stand es nur 5:4 für uns. Gert verlor sein Einzel wiederum mit 3:2 Sätzen. Manfred konnte dann mit seinem 3:1 Satz die knappe Führung behaupten. Bei den beiden Spielen in der Mitte wurde es überaus spannend. Werner führte nach drei Sätzen mit 2:1 und Heinz lag mit dem gleichen Ergebnis im Rückstand. Da Werner die nächsten beiden Sätze jeweils mit 9:11 verlor, drohte das Spiel zu kippen. Heinz hatte dann das Glück des Tüchtigen und gewann recht glücklich mit 11:9 und 16:14. Bernhard verlor sein Einzel mit 1:3 und Ulrich gewann recht klar mit 3:0, so dass es wieder einmal zum Entscheidungsdoppel kam. Bei manchen Aktionen von Gert und
Werner standen uns zwar die Haare zu Berge, aber letzlich sprang ein 3:0 Sieg dabei heraus. Bei der Verabschiedung sagten die Borbecker, dass sie in den letzten Jahren gegen uns noch nie so dicht an einem Punktgewinn waren, momit sie wahrlich recht hatten.

Statistik:
Gert/Werner 1.1
Manfred/Ulrich 1:0
Heinz/Bernhard 1:0
Gert 0:2
Manfred 2:0
Werner 1:1
Heinz 1:1
Bernhard 1:1
Ulrich 1:1