Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 29.01.2005

Knappe Niederlage gegen den Spitzenreiter

Von Manfred Heisterkamp

Das gestrige Spiel gegen Altenessen VII hat mal wieder so richtig Spaß gemacht. Nach der deutlichen Hinspielniederlage, wollten wir die Altenessener ein wenig ärgern. Und das gelang uns besonders in der ersten Spielphase sehr gut.
Denn wir gingen überraschend mit 2:0 in Führung. Gerd und Jürgen sowie Manfred und Werner S. gewannen jeweils ihre Doppelspiele mit 3:2. Heinz und Bernhard hatten allerdings gegen ihre Gegner Sportkamerad Poerschke und Peters keine Chance. Oben konnte Gerd gegen Poerschke nur den ersten Satz gewinnen, wobei Manfred die knappe Führung durch einen vier-Satz Sieg verteidigen konnte. In der Mitte wurde wieder um jeden Ball gekämpft. Schließlich gewann Jürgen nach engen Sätzen mit 3:2. Leider verlor Heinz sein Spiel mit dem gleichen Ergebnis. Im unteren Paarkreuz hatte Bernhard wenig Glück, und verlor in vier Sätzen. Werner gewann dann gegen Altmeister Peters souverän in vier Sätzen. Der Sieg ist besonders zu loben, da Peters in der 1. Saisonhälfte ungeschlagen blieb. Wir führten also immer noch und die Gäste wurden langsam unruhig.
Leider gingen dann die nächsten beiden Spiele jeweils mit 3:1 Sätzen an die Altenessener. War das die Wende?
Nein. Jürgen gewann auch sein 2. Spiel recht sicher mit 3:1. Leider hatte Heinz den Angriffschlägen seines Gegners nichts entgegen zu setzen und verlor mit 0:3. Bernhard konnte zwar einen Satz gewinnen, aber Sportkamerad Peters hatte sich von der Niederlage gegen Werner gut erholt und spielte einfach routinierter. Werner krönte seine gute Leistung mit einem 3:1 Sieg und hielt das Spiel weiterhin offen.
Unser in der Rückrunde neue Doppel 1 -Gerd und Jürgen- konnten die hohen Erwartungen nicht ganz erfüllen und verloren leider mit 1:3, wobei zwei Sätze nur knapp an die Gäste gingen.
Der Sieg der Altenessener war allerdings verdient, was auch das Satzverhältnis von 37:29 für die Gäste ausdrückte.
Den Aufwärtstrend wollen wir unbedingt in den nächsten Spielen bestätigen.

Statistik:
Gerd und Jürgen 1:1
Manfred u. Werner 1:0
Heinz u. Bernhard 0:1
Gerd 0:2
Manfred 1:1
Jürgen 2:0
Heinz 0:2
Bernhard 0:2
Werner 2:0