Die nächsten Heimspiele

Freitag, 21.09.2018

  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 6. Herren - ESV GW Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 22.09.2018

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 25.09.2004

Starker Auftakt des Gazonga-Teams - 9:2-Sieg gegen VfB Frohnhausen II

Von Karsten Schnacke

Saisonstart geglückt

Saisonstart geglückt

Einen ungewöhnlich guten Start legte das Gazonga-Team hin. Am Freitag konnte die Truppe vom VfB Frohnhausen II mit 9:2 besiegt werden.
Das war nicht unbedingt zu erwarten, da einige unserer Gegner schon längjähige Bekannte waren, gegen die die Gazongas nicht immer gut ausgesehen haben.
Alles andere als gut verlief auch der Start. Ruez/Knetsch verloren ihr Doppel in 4 Sätzen, Ersatzmann Abbing spielte mit Coky ein gutes Doppel, das aber nach einer 2:0-Satzführung leider noch verloren ging.
Dann kam jedoch die Wende. Eigentlich Doppel 1-Spieler Bubi mußte wegen der Hochzeitsreise des Capitanos Reumschüssel mit dem Senior der Mannschaft spielen. Es lief jedoch super gut und mit dem 3:0 Erfolg begann die Wende. In den folgenden 3 Einzeln konnten sich Ruez, Kohaus und Knetsch jeweils in 5 Sätzen durchsetzen. Solche Spiele haben die Gazongas in der Vergangenheit nicht immer gewinnen können. Nach dieser 4:2-Führung gewannen Oppa Fiedel Boesel, Bubi Schnacke und Ersatzmann Abbing ihre Einzel relativ sicher. Die beiden letzten Punkte besorgten dann nochmals Ruez und Coky Kohaus im oberen Paarkreuz.
Es läßt sich feststellen, dass ALLE Gazongas zu 0 stehen. Da wird man weit in die Geschichte zurückblicken müssen um ein solches Ereignis zu finden!
Ein besonderes Dank an Carsten Abbing, der den kurzfristig beruflich verhinderten Frank Wieschenberg toll ersetzte. Immerhin nahm Carsten nach gut einem halben Jahr zum ersten mal wieder den Schläger in die Hand und verkaufte sich sehr gut.

Ergebnisse:
Ruez/Knetsch 0:1
Kohaus/Abbing 0:1
Boesel/Schnacke 1:0
Ruez 2:0
Kohaus 2:0
Knetsch 1:0
Boesel 1:0
Schnacke 1:0
Abbing 1:0