Die nächsten Heimspiele

Freitag, 22.03.2019

  • 6. Herren - TV Eintracht Frohnhausen IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VII (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Samstag, 23.03.2019

  • 1. Schüler B - TTV DJK Altenessen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TuS 08 Lintorf II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 2. Schüler A - DJK VfB Frohnhausen I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Damen - BV DJK Kellen 1913/1920 e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 24.03.2019

  • 3. Herren - TuS 08 Lintorf II (10:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 26.03.2019

  • 1. Senioren 40 - DJK Franz-Sales-Haus Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

08.01.2019

Gute Stimmung ist vorprogrammiert - das Foto wurde beim Neujahrstreff 2018 aufgenommen (Symbolfoto - muss nicht zwingend der Wahrheit entsprechen)

Neujahrstreff

Du befindest dich hier:

Adler intern - 04.09.2011

Neue Netze für die Meisterschaftsspiele

Von Andreas Görtz

Der Vorstand hat sich dazu durchgerungen, für die neue Saison vier neue Netze bereit zu stellen. Es handelt sich dabei um die Marke "Stress" der Firma DONIC. Damit die neuen Netze möglichst lange halten, sollen sie ausschließlich für Meisterschaftsspiele benutzt werden. Ihr findet die Netze im Materialschrank im Jugendraum.

Ebenfalls für eine bessere Haltbarkeit bitten wir nachdrücklich darum, die neuen Netze sorgsam zu behandeln. Dazu beachtet bitte vor allem die folgenden einfachen Grundsätze, die in der Vergangenheit leider oft nicht eingehalten wurden:

- die Netze nur so fest schrauben, dass sie sicher am Tisch halten - sie müssen keinen nuklearen Volltreffer überstehen. Zu festes Anschrauben sorgt, auch mit geringem Kraftaufwand, sehr schnell für ein Ausleiern des Gewindes oder ein Verbiegen der Netzhalterung.
- die Netze vor dem Abnehmen vom Tisch komplett losschrauben, sodass es ohne hin und herrütteln vom Tisch abgenommen werden kann. Das ruckartige Hin und Herbewegen bei noch verschraubtem Netz sorgt ebenfalls für ein Verbiegen der Netzhalterung.
- die Schnur nur so fest ziehen, dass sie eine "gesunde" Spannung erfährt. Das ist keine Klaviersaite - sie wird also mit ziemlicher Sicherheit reißen, wenn sie zu fest gezogen wird.

Bitte achtet auch bei der Betreuung von Jugendspielen darauf, dass die Kinder die Handhabung direkt richtig lernen.

So werden wir hoffentlich länger Freude an den Netzen haben, als es bei den alten der Fall war, die nach meiner Erinnerung bereits nach ein paar Wochen verbogen/ausgeleiert/gerissen waren.