Die nächsten Heimspiele

Mittwoch, 21.11.2018

  • 3. Herren - MTG Essen-Horst III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 23.11.2018

  • 6. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 24.11.2018

  • 1. Schüler B - SG Essen-Schönebeck 19 II (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 2. Jungen - DJK SV Kray I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTG Unterfeldhaus-Millrath e.V. I (14:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 03.10.2018

Zweite weiter ohne Punkt

Von Frank Fork

Auch am vergangenen Samstag war die Zweite beim Aufstiegsaspiranten PSV Oberhausen chancenlos.
Oberhausen musste auf Celik verzichten, wir waren zwar komplett am Start, allerdings mit dem immer noch am Rücken lädierten Frank F.
Aus den Doppeln gingen wir mit einem 1:2-Rückstand heraus, wobei Andy/Frank F. gegen Michajlov/Wächtler ohne Chance waren, während Frank G./Sven unglücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen Klein/Schwarz unterlagen, nachdem sie zunächst einen 0:2-Satzrückstand aufholten, dann aber leider mehrere Matchbälle nicht nutzen konnten.
Ebenfalls einen klaren Rückstand machten Ralf/Denis gegen Baumann/Hölper wett und gewannen letztendlich noch nach fünf Sätzen.
Oben spielte zunächst Frank G. gegen Topmann Michajlov zwar gut mit, hatte den Oberhausener auch am Rande eines Satzverlustes, musste ihm aber dennoch nach drei Sätzen gratulieren.
Zeitgleich zeigte Andy eine sehr ordentliche Leistung gegen einen etwas unter seinen Möglichkeiten spielenden Klein und gewann am Ende verdient mit 3:1. Beim Spielstand von 3:2 für PSV waren wir weiterhin gut im Spiel.
In der Mitte war zunächst Baumann für Sven an diesem Tag eine Nummer zu groß, während Ralf am anderen Tisch gegen Wächtler eine großartige Leistung zeigte und gegen die Nr. 4 der Gastgeber nach fünf starken Sätzen die Oberhand behielt. 3:4 aus unserer Sicht.
Leider sollte der Sieg von Ralf aber dann auch schon der letzte Punktgewinn für uns gewesen sein.
Unten versuchte Denis gegen Schwarz alles, musste die Überlegenheit seines Gegenüber nach vier Sätzen jedoch anerkennen.
Frank F. verlor hingegen, nahezu bewegungsunfähig, gegen Ersatzmann Hölper in vier Sätzen, so dass die Gastgeber nach der ersten Rutsche mit 6:3 in Front lagen.
Sowohl Andy gegen Michajlov als auch Frank G. gegen Klein hatten dann keine echte Siegchance, verloren beide 0:3 und beim Stand von 3:8 war der Kuchen praktisch gegessen.
Ralf, mit Abstand unser bester Mann am Samstag, stemmte sich anschließend zwar gegen Baumann nochmal gegen die drohende Niederlage, führte im Entscheidungssatz gar mit 6:3, doch plötzlich spielte sein Gegner wie aus einem Guss, während Ralf zwei, drei etwas leichtere Fehler unterliefen und der Satz ging noch mit 11:6 an Baumann.
Somit stand nach immerhin knapp dreistündiger Spielzeit der auch in der Höhe verdiente 9:3-Sieg von PSV Oberhausen fest.
Sicherlich war dies keines derer Spiele, in denen wir punkten mussten, um unser Ziel, den Klassenerhalt, zu ermöglichen, dennoch wird die Situation mit nunmehr 0:8 Punkten und 9:36 Spielen so langsam etwas ungemütlich.
Am kommenden Sonntag steht nun das Heimspiel gegen die Zweitvertretung von MTG Horst an, einer Mannschaft, die ebenfalls ums "überleben" kämpft und am letzten Spieltag mit einem 8:8 gegen unsere Erste den ersten Punkt geholt hat.
Ein Punktgewinn, am besten ein doppelter, ist somit für uns praktisch schon Pflicht, um nicht den Anschluss an das rettende Ufer frühzeitig zu verlieren.
Über Unterstützung würden wir uns am Sonntag um 11 Uhr am Wasserturm wie immer mächtig freuen.

Frank