Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 28.11.2017

Zweite in Bottrop chancenlos

Von Frank Fork

Beim Auswärtsspiel gegen den Topfavoriten unserer Gruppe, TSSV Bottrop, waren wir am Samstag Abend wie erwartet ohne Chance.
Der Gastgeber trat dabei sogar mit zwei Ersatzleuten an, da er auf Nurkowski und Wagner verzichten musste, während bei uns Sven nicht im Einsatz war, der zeitgleich in der Ersten aushelfen durfte.
Frank G./Ralf boten direkt im ersten Doppel den beiden herausragenden Akteuren von Bottrop, Surzyn und Hoffmann, einen tollen Kampf und zwangen diese in den Entscheidungssatz, welcher dann aber deutlich an die Gastgeber ging. 1:0.
Am anderen Tisch hatten Andy/Frank F. nach guter Leistung keine Mühe gegen Agresti/Wirzberger und glichen zum 1:1 aus.
Im Doppel 3 wäre für Mario/Denis, der für Sven eingesprungen war sicherlich etwas mehr drin gewesen als eine 1:3-Satzniederlage gegen Paskuda/Schmidt. 2:1 Bottrop.
Oben bekamen dann Andy und Frank G. die unglaubliche Stärke von Surzyn und Hoffmann zu spüren. Die beiden Bottroper, jeweils mit einem TTR-Wert jenseits der 2000er-Marke, waren zu übermächtig und gestatteten Andy und Frank keinen einzigen Satz. 4:1.
Das Spiel lief in die vorher erwartete Richtung.
In der Mitte hielt Frank F. sehr gut gegen den über 100 Punkte besser platzierten Agresti mit, lieferte sich mit diesem immer wieder spektakuläre Ballwechsel, um sich letztendlich aber doch im 5. Satz geschlagen geben zu müssen.
Ralf verlor anschließend gegen Paskuda zwar glatt in drei Sätzen, hatte aber in jedem dieser Sätze seine Chancen, die er leider nicht nutzen konnte. 6:1.
Unten konnten sich dann Denis und Mario gegen Wirzberger bzw. Schmidt nach beherzten Vorstellungen durchsetzen und für uns auf 3:6 verkürzen. Erwähnenswert hierbei ist, dass es Mario gelang, im Entscheidungssatz beim Stand von 6:10 vier Matchbälle abzuwehren, um das Match dann in der Verlängerung zu gewinnen.
Oben zogen dann Frank G. und Andy erneut gegen Surzyn und Hoffmann klar den kürzeren. 8:3.
Ralf verlangte in seinem zweiten Einzel Gegner Agresti alles ab, musste sich aber dennoch in vier Sätzen geschlagen geben.
Nach gut zweieinhalb Stunden stand somit das Endergebnis von 9:3 für Bottrop fest.
Diese (einkalkulierte) Niederlage tut uns nicht weh und wird uns nicht von unserem bisher erfolgreichen Weg abbringen.
Im letzten Hinrundenspiel treffen wir nun am kommenden MONTAG, 04.12., um 19.30 Uhr am Wasserturm mit Olympia Bottrop auf eine Mannschaft, die vor Saisonbeginn, ähnlich wie wir, als Abstiegskandidat gehandelt wurde, die aber bisher eine famose Saison gespielt und sogar noch zwei Punkte mehr als wir geholt hat. Da wir bereits in der vergangenen Saison aufeinander getroffen sind, ist davon auszugehen, dass nochmal ein sehr spannendes, schönes und offenes Spiel zu erwarten ist.
Beide Teams werden versuchen, zwei immens wichtige Punkte einzuheimsen, um dann einigermaßen beruhigt in die kurze Winterpause gehen zu können.
Über eine erneut großartige Unterstützung unserer Fans würde wir uns freuen.

Frank