Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 21.11.2017

  • 1. Senioren 40 - DJK Essen-Dellwig I (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 24.11.2017

  • 6. Herren - TUSEM Essen VII (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 5. Herren - HSV Essen-Überruhr I (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 3. Herren - Tischtennisverein Blau-Weiß Neudorf I (19:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Samstag, 25.11.2017

  • 1. Jungen - TTV Ronsdorf I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 28.11.2017

  • 9. Herren - TTV DSJ Stoppenberg V (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 4. Herren - Kettwiger Sport Verein 70/86 e.V. II (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 09.10.2017

Werden III : Frintrop VI

Von Wilfried Helsper

In den letzten Jahren konnten wir selten ein positives Ergebnis aus Werden mitnehmen. Daher waren wir, auch bei dem starken Aufgebot von Werden, wenig optimistisch das ändern zu können. Aber nach 67 Sätzen und mehr aus dreieinhalb Stunden fairer und spannender Begegnungen stand er leistungsgerecht 8:8.
Zum Spielverlauf:
Die beiden Doppel Thomas/Hans-Willi und Siggi/Wolfgang siegten jeweils mit 3:1 so dass wir mit 2:0 in Führung gingen. Das Doppel drei verlor mit 3:0 und die nächsten drei Einzel gingen ebenfalls an Werden. Somit stand es 4:2 für den Gastgeber.
Die nächsten vier Spiele gingen nun an Frintrop. Besonders hervorzuheben ist hierbei das Spiel von Arnd der gegen den sicheren Defensivspieler Wilfried Arnold technisch und taktisch hervorragend agierte und im fünften Satz gewinnen konnte. Ebenfalls fünf Satz Siege gelangen Hans-Willi und Siggi. Karsten spielte gegen Georg souverän und gewann 3:0. Somit stand es 6:4 für Frintrop.
Nachdem Thomas sein zweites Spiel gegen den jungen Giovanni mit 3:0 verlor, konnte Karsten mit einem 3:2 Sieg gegen Rüdiger den alten Abstand wieder herstellen.
Die nächsten drei Spiele gingen an Werden. Dabei hatte Hans-Willi gegen Wilfried keine Siegchance.
Sowohl Arnd als auch Wolfgang führten jeweils mit 2:0 bevor sie mit 3:2 verloren. Dabei war der Spielverlauf beim Spiel von Arnd gegen Ullrich weiterhin spannend und vor allem im dritten Satz konnte man noch auf einen Sieg für Frintrop hoffen. Im Spiel von Wolfgang stellte sich Georg nach dem zweiten Satz um, er erinnerte sich das Tischtennis eigentlich ein Bewegungsspiel ist, und entschied die folgenden Sätze deutlich für sich.
Somit stand es vor dem Schlussdoppel 8:7 für Werden.
Nachdem die ersten beiden Sätze klar an Frintrop gingen wurden die Sätze drei und vier ebenso klar verloren. Im Schlusssatz war vor allem Wolfgang wieder lockerer und machte einige offensive Punkte zum 11:9 Endstand.
Im nächsten Spiel, gegen Post/Telekom, wollen wir den unerwarteten Punktgewinn als Motivation für einen Sieg nutzen.

Doppelergebnisse:
Wolfgang/Siggi 2:0
Thomas/Hans-Willi 1:0
Karsten/Arnd 0:1

Einzelergebnisse
Siggi 1:1
Thomas 0:2
Karsten 2:0
Wolfgang 0:2
Hans-Willi 1:1
Arnd 1:1