Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 21.11.2017

  • 1. Senioren 40 - DJK Essen-Dellwig I (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 24.11.2017

  • 6. Herren - TUSEM Essen VII (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 5. Herren - HSV Essen-Überruhr I (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 3. Herren - Tischtennisverein Blau-Weiß Neudorf I (19:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Samstag, 25.11.2017

  • 1. Jungen - TTV Ronsdorf I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 28.11.2017

  • 9. Herren - TTV DSJ Stoppenberg V (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 4. Herren - Kettwiger Sport Verein 70/86 e.V. II (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 28.09.2017

Erwartete Niederlage gegen Kempen

Von Andreas Görtz

Gegen den Kempener LC, der zu den diesjährigen Aufstiegsaspiranten der Verbandsliga zählen dürfte, war am vergangegen Sonntag für die 2. Herren erwartungsgemäß nicht viel zu holen. Kempen hat mit Boris Rosenberg an Nr. 1 den mit einem TTR von 2167 TTR-stärksten Spieler der Liga, seines Zeichens mehrfacher sowjetischer Meister und Ex-Nationalspieler der UdSSR. Unser Plan war daher, die Punkte diesmal nicht im oberen Paarkreuz zu holen.

Aus den Doppeln gingen wir mit 1:2 raus, wobei Andreas/Ralf gegen das Doppel 2 gewinnen konnten, Sven/Frank G. waren gegen das Doppel 1 in jedem Satz nah dran, verloren aber jeweils mit 2-3 Punkten. Frank/Mario unterlagen unglücklich in fünf Sätzen. Sven und Frank G. waren, wie schon erwähnt, chancenlos gegen Wächtler und Rosenberg. Andreas gewann sein Spiel gegen Engel relativ klar mit 3:1. Ralf konnte sich gegen Schwarz nach einem deutlichen 0:2-Rückstand nochmal rankämpfen und im 5. Satz sogar lange Zeit führen, verlor dann aber knapp mit 9:11. Frank F. hatte vom ersten Ball an die richtige Taktik parat und machte mit seinem Gegner Sener kurzen Prozess. Mario war gegen Dobisch chancenlos.

Die nächsten drei Spiele von Sven, Frank G. und Andreas gingen deutlich an die Kempener, womit der Endstand von 3:9 feststand. Unser Plan ist also soweit aufgegangen, denn wir haben die Punkte nicht oben geholt. Leider war wohl nicht ganz klar, dass wir stattdessen im mittleren und unteren Paarkreuz hätten punkten sollen. Darüber wurde dann bei einem gemütlichen Bierchen resümiert.

Am nächsten Samstag unternehmen wir bei Falken Rheinkamp den nächsten Versuch, die ersten Punkte zu holen, allerdings sind wir auch in diesem Spiel der klare Außenseiter. Wichtig für uns ist aber auch das Spiel der 1. am Sonntag um 10 Uhr gegen TTC BW Krefeld (in Krefeld), einen unserer direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt.