Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 21.11.2017

  • 1. Senioren 40 - DJK Essen-Dellwig I (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 24.11.2017

  • 6. Herren - TUSEM Essen VII (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 5. Herren - HSV Essen-Überruhr I (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 3. Herren - Tischtennisverein Blau-Weiß Neudorf I (19:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Samstag, 25.11.2017

  • 1. Jungen - TTV Ronsdorf I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 28.11.2017

  • 9. Herren - TTV DSJ Stoppenberg V (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 4. Herren - Kettwiger Sport Verein 70/86 e.V. II (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 10.09.2017

Deutliche Leistungssteigerung der Zweiten

Von Andreas Görtz

Da die Zweite in dieser Saison fast nur gegen Favoriten spielen wird, bildete auch dieses Spiel keine Ausnahme und wir fuhren als deutlicher Außenseiter nach Kirchhellen. Auch die TTR-Punkte bestätigten das - mit 1803 Punkten hatte die Nummer 6 von Kirchhellen mehr Punkte als unsere Nummer 1. Umso erstaunlicher, dass wir das Spiel anfangs nicht nur offen gestalten, sondern sogar mit 4:2 in Führung gehen konnten.

Die Doppel-Aufstellung hat gut funktioniert. Andreas/Ralf und Frank F./Mario konnten ihre Gegner jeweils mit 3:1 in Schach halten, während Sven/Frank G. gegen das gegnerische Doppel 1 diesmal chancenlos waren.

Im weiteren Verlauf spielten wir alle an unserer Leistungsgrenze, aber lediglich Sven und Ralf konnten noch zählbare Punkte zum Ergebnis beisteuern. Sven bezwang in seinem ersten Einzel Rainer Blüm, auch in dieser Deutlichkeit durchaus unerwartet, mit 3:1. Ralf ging gegen Marius Mann nach zwei sehr starken Sätzen mit 2:0 in Führung, verlor in den nächsten beiden Sätzen dann etwas den Faden, konnte dann aber durch einen nahezu fehlerfreien 5. Satz mit 3:2 gewinnen.

Nach dieser 4:2-Führung konnten wir leider kein Spiel mehr gwinnen. Frank G. zeigte in seinen Spielen zwar eine sehr gute Leistung, musste aber in beiden Spielen dem besseren Spieler gratulieren. Ähnlich ging es Andreas, der zwar in beiden Spielen in den 5. Satz kam, dann aber jeweils knapp unterlegen war. Frank F. und Mario unterlagen ihren Gegnern jeweils deutlich mit 0:3. Sven hatte in seinem zweiten Spiel gegen Udo Lindemann in der Verlängerung des 5. Satzes sogar Matchbälle, konnte aber keinen davon nutzen. Ralf war in seinem 2. Spiel chancenlos, wodurch das 4:9-Endergebnis feststand.

Fazit: Kirchhellen war erwartungsgemäß eine Nummer zu groß. Dennoch haben wir stark gespielt und mit etwas Glück hätten wir noch ein oder zwei Spiele mehr gewinnen können. Vielleicht wäre bei 6:7 dann sogar noch mehr drin gewesen... Aber gut - jetzt heißt es, die aufsteigende Form mitzunehmen in das nächste Spiel, unser erstes Heimspiel, am Sonntag, dem 24.9. um 11:00 Uhr, gegen den Kempener LC. Es wäre schön, wenn uns der ein oder andere an diesem Tag unterstützen könnte. Für Getränke wird gesorgt sein ;-)