Die nächsten Heimspiele

Samstag, 22.09.2018

  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Freitag, 28.09.2018

  • 8. Herren - ESV GW Essen II (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - DJK VfB Frohnhausen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 29.09.2018

  • 2. Schüler A - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 13.03.2017

Zweite holt einen Punkt

Von Frank Fork

Gestern konnte die Zweite nach einem vierstündige harten Kampf gegen die zweite Mannschaft von MTG Horst in einem hochklassigen Match mit phantastischen Spielen ein 8:8 holen.
Dieser Punkt sichert uns aktuell den zweiten Tabellenplatz und lässt uns weiterhin alle Möglichkeiten, um den Aufstieg mitzuspielen.
Unsere Gäste mussten auf Siepmann und Stadie verzichten, schickten aber mit Engels und Kater zwei sehr starke Ersatzleute ins Rennen. Wir konnten auch im siebten Rückrundenspiel in Bestbesetzung antreten.
Nach den Doppeln lagen wir mit 2:1 in Front.
Christian/Roman hatten gegen Kipermann/Bernard keine Chance, während Thorsten/Ralf sicher gegen Engels/Kater gewannen. Frank/Mario hatten große Schwierigkeiten gegen Dietzold/Richert, lagen bereits 0:2 hinten, konnten aber eine Aufholjagd starten und sich doch noch mit 3:2 behaupten.
Die Einzelrunde begann für uns leider mit zwei Niederlagen. Christian unterlag in drei Sätzen gegen Kipermann.
Thorsten führte zwar 2:0 gegen Bernard, dieser gab sich aber nicht geschlagen und drehte das Match noch zu seinen Gunsten. Somit führte Horst 3:2.
In der Mitte hatte Frank dem "Altmeister" Dietzold wenig entgegen zu setzen, nutzte vor allem seine Chancen im ersten Satz nicht und unterlag daher letztendlich verdient.
Ralf spielte nach leichten Problemen im ersten Satz anschließend gegen Richert souverän auf und gewann deutlich. Zwischenstand 3:4.
Unten bekam es Roman dann mit "Ersatzspieler" Kater zu tun, der über einen längeren Zeitraum hinweg dem Tischtennis-Sport adieu gesagt hatte, früher aber einen TTR-Wert um die 1900 Punkte vorweisen konnte und dies auch eindrucksvoll am Tisch demonstrierte. Spektakuläre Ballwechsel und Hochgeschwindigkeits-Tischtennis war zwischen den beiden angesagt. Am Ende konnte sich Roman nach bärenstarker Vorstellung durchsetzen und zum 4:4 ausgleichen.
Zum Schluß der ersten Rutsche durfte Mario gegen Engels in die Bütt. Bei einer 2:0-Satzführung sah alles nach einem klaren Erfolg für Mario aus, bevor ein wenig der Faden riss und Engels immer besser ins Spiel kam, sehr stark aufspielte und die folgenden drei Sätze gewinnen konnte. Somit 4:5.
Oben lieferte Thorsten dann Spitzenspieler Kipermann, in der Hinrunde noch in der NRW-Liga im Einsatz, einen tollen Fight, egalisierte die 2:0-Satzführung seines Gegners und brachte diesen an den Rand einer Niederlage. Leider war der berühmt berüchtigte Tischtennis-Gott aber auch im zweiten Einzel nicht auf Thorstens Seite. Der Entscheidungssatz ging mit 11:9 an den Horster und wir lagen zu diesem Zeitpunkt 4:6 in Rückstand.
Eine Niederlage schien sich anzudrohen und abzuzeichnen.
Christian bestätigte dann seine derzeit herausragende Verfassung, zeigte gegen Bernard tolles Tischtennis und brachte uns auf 5:6 heran. Die Hoffnung auf was zählbares war wieder vorhanden.
Ralf bewies gegen Dietzold großartige Moral, kämpfte sich nach 0:2-Satzrückstand ins Match zurück, musste letztendlich aber dann doch seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren. 5:7. Jetzt wurde es aber mal richtig eng!
Frank konnte am anderen Tisch gegen Richert ebenso sicher gewinnen wie Roman gegen Engels und der Ausgleich zum 7:7 war perfekt. Der Showdown konnte beginnen!
Nach der bis dahin bärenstarken Vorstellung von Kater, hatten wir zu Beginn des Einzels gegen Mario zunächst ein etwas mulmiges Gefühl. Wie aber schon so häufig, konnte Mario grade gegen einen richtig starken Gegner sein vorhandenes Leistungspotential nahezu vollkommen ausschöpfen, nahm seinen Gegner fast komplett aus dem Spiel und dominierte die Partie über vier Sätze hinweg. Somit lagen wir zum ersten Mal seit den Doppeln in der Begegnung wieder vorne...8:7!
Plötzlich war sogar wieder ein doppelter Punktgewinn in Reichweite.
Das Schlußdoppel war dann die insgesamt sechste (!) Partie des Vormittags, die trotz einer 2:0-Führung eines Spielers bzw. einer Paarung in den Entscheidungssatz ging.
Dieses Mal waren WIR wieder in Form von Christian/Roman an der Reihe, einem Rückstand hinterher zu rennen. Die ersten vier Sätzen wurde allesamt mit jeweils nur zwei Punkten Unterschied entschieden. Wahnsinn! Leider ging der Schlußsatz dann mit 11:8 "deutlich" an unsere Gäste und das Match hatte endlich sein Endergebnis gefunden. 8:8!
Man muss sagen, dass dieses Spiel eigentlich auch kein anderes Ergebnis verdient gehabt hätte. Beide Teams haben sich diesen Punkt redlich verdient. Es war eine tolle und hochklassige Partie, zu jeder Zeit fair, mit netten und sehr angenehmen Gästen von MTG.
Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch noch an die zahlreichen Zuschauer, die für eine super Stimmung und Atmosphäre gesorgt haben.
Nächstes Wochenende haben wir nun aufgrund des Rückzuges von Buschhausen spielfrei und können uns anschauen, wie sich die Konkurrenz so schlägt.
Das nächste Spiel steht dann für uns am Sonntag, 26.03.17, um 10 Uhr beim Tabellenletzten Sterkrade-Nord an, der nur noch durch ein Wunder den Abstieg in die Bezirksliga vermeiden kann.

Frank