Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 12.10.2016

VII auch von Werden IV nicht zu stoppen

Von Manfred Heisterkamp

Gestern kam es zum Aufeinandertreffen der noch ungeschlagenen Mannschaften in der 2. KKL Gr. 3. Deshalb hieß es bei uns, die Konzentration von Anfang an hoch zu halten.
Nach den Doppeln gingen wir mit 2:1 in Führung. Michael und Oliver verloren zwar mit 0:3, aber der 1. u. 2. Satz ging denkbar unglücklich an Werden. Mario und Marco sowie Christopher und Oliver gewannen in vier Sätzen. Mario und Marco ließen ihren Gegnern jeweils auch nur einen Satzgewinn zu. In der Mitte ließen Michael und Christopher ihren Gegnern ebenfalls keine Chance und wir führten mit 6:1. Arnd spielte in seinem Spiel zumindest in den ersten zwei Sätzen gut mit, aber zum Ende der Sätze war wieder eine gewisse Blockade zu spüren. Im 3. Satz klappte nicht mehr viel. Oliver machte es ebenfalls spannend, konnte sich aber in vier Sätzen durchsetzen. Mario hatte gegen den routinierten Isenberg keine Chance, weil bei ihm die eigentlich immer vorhandene Sicherheit diesmal fehlte. Marco ließ sich durch den verlorenen 1. Satz nicht aus der Ruhe bringen, und lieferte wie schon im 1. Spiel eine taktisch und technisch hervorragende Leistung ab und gewann die nächsten Sätze klar. Dann kam es bei Michael und seinem Gegner Gutknecht zu einem 5-Satz Duell mit teilweise sehr knappen Satzergebnissen. Nach verlorenem 1. Satz hatte Michael viel Pech und verlor auch den 2. mit 10:12. Der 3. Satz ging klar an ihn. Übrigens hatte in der Zwischenzeit Christopher durch einen klaren Sieg unseren 9. Punkt schon sichergestellt.
Im 4. Satz wechselte die Führung ständig und Michael, der durch eine Erkältung geschwächt war, war zeitweise am Limit. Sein Kampfgeist setzte sich aber durch und er gewann mit 17:15. Im 5. Satz brauchte Michael nur auf die Fehler seines Gegners zu warten, denn der war nervlich nicht mehr auf der Höhe.

Somit konnten wir uns mit 9:3 durchsetzen und können etwas entspannter die nächsten Spiele angehen.