Die nächsten Heimspiele

Freitag, 21.09.2018

  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 6. Herren - ESV GW Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 22.09.2018

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 27.09.2016

Aufholjagd wird belohnt

Von Frank Fork

Das Auswärtsspiel der Zweiten bei Olympia Bottrop begann für uns überhaupt nicht nach Wunsch. Nach den Doppeln und den ersten beiden Einzeln oben lagen wir 1:4 in Rückstand, weil lediglich Frank/Mario ihr Doppel sicher gewinnen konnten.
Christian bot M. Mackenberg zwar mächtig Paroli, musste aber ebenso eine Niederlage einstecken wie Thorsten, der gegen S. Mackenberg wenig entgegen zu setzen hatte.
In der Mitte konnten dann Roman und Frank durch zwei klare Erfolge gegen Daitschmann bzw. Paskuda auf 3:4 verkürzen.
Die aufkommende Hoffnung wurde aber postwendend durch Siebert im Keim erstickt, der Denis etwas überraschend in vier Sätzen besiegen konnte.
Mario, nach Fußverletzung wieder am Start, gewann am anderen Tisch gegen J. Mackenberg und brachte uns somit auf 4:5 nach dem ersten Durchgang heran.
Als dann erneut die überragenden Mackenbergs oben gegen Christian und Thorsten klar gewannen, schien der Abend für uns gelaufen zu sein. 4:7.
Plötzlich fiel uns aber ein, dass wir ja eigentlich von Position drei bis sechs personell stärker aufgestellt sind als unsere Gegner.
Somit konnte die Aufholjagd beginnen!
Roman, mit etwas Mühe gegen Paskuda, und Frank, souverän gegen Daitschmann, leiteten die Wende ein. Nur noch 6:7. Da ging noch was! Und tatsächlich...als dann anschließend auch noch unten Mario und Denis ihre beiden Einzel gegen Siebert bzw. J. Mackenberg nach jeweils guter Vorstellung sicher nach Hause brachten, gingen wir aus strategischer Sicht praktisch zum besten Zeitpunkt des Spiels erstmals in Führung. 8:7!
Im Schlußdoppel waren dann allerdings Roman/Denis gegen die beiden Mackenbergs ähnlich chancenlos wie letzte Woche Christian/Thorsten gegen Schultendorf.
Letztendlich stand ein vom Spielverlauf her etwas glückliches, aber keinesfalls unverdientes 8:8 für uns zu Buche. Der Punkt kann noch Gold wert sein, auch wenn die Saison grade erst begonnen hat.
Von der kämpferischen Einstellung her eine Topleistung unserer Mannschaft.
Am kommenden Sonntag geht es um 10 Uhr mit einem Heimspiel am Wasserturm gegen den SC Buer-Hassel weiter.
Leider werden bei uns mit Ralf (weiterhin krankheitsbedingt), Thorsten und mir (beide privat verhindert) drei Leute fehlen. Eine Spielverlegung war leider nicht möglich.
Denis, Christopher und Rene werden dankenswerter Weise aushelfen und sicherlich ihr bestes geben.

Frank