Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 13.03.2016

9. Herren gewinnt Krimi bei MTG Horst

Von Sascha Neuss

Samstagabend - 18.30 Uhr in einer gefühlt 5 Grad kalten Halle in Horst. Was kann man sich am Wochenende schöneres vorstellen als unter diesen Voraussetzungen TT zu spielen? ;-)

Vorab, es wurde ein enges & teils sehr hitziges Spiel gegen eine reine Jugend/Schüler Mannschaft von MTG Horst, bei denen wir am Ende das Spiel knapp mit 9:6 für uns entscheiden konnten.

Vor dem Spiel hatten wir mit kleineren internen Problemen zu kämpfen, z.B. fiel Nils kurzfristig & krankheitsbedingt aus, so das Christopher Lorenz zu seinem ersten Rückrunden Einsatz bei uns kam & einer der Matchwinner werden sollte.

Aus den Doppeln gingen wir mit einem 1:2 Rückstand hervor. Während Yannick/Hans ihr bestes Doppel der bisherigen Rückrunde spielten und klar mit 3:0 gewannen, taten sich Andre und Sascha sehr schwer ihren Rhythmus zu finden und verloren in einem hitzigen Match nicht unverdient mit 1:3.
Udo/Christopher, erstmals in dieser Konstellation gemeinsam an der Platte hatten Pech und verloren ihr Match ebenfalls 1:3, wobei alle Sätze nur ganz knapp verloren gingen.

Es ging in die erste Runde der Einzel. Yannick spielte nach verlorenem ersten Satz stark auf und gewann sein Einzel. Sascha hatte Pech gegen die Nr. 1 von MTG und unterlag in fünf Sätzen knapp.
Hans, aufgrund des Ausfalls von Nils in die Mitte aufgerückt, war in seinem Spiel sicherlich nicht chancenlos, musste aber am Ende seinem Gegenüber zu einem 3:0 gratulieren.
Andre war an der Reihe und erwischte einen "gebrauchten Samstag". Er unterlag am Ende in 5 sehr engen und hitzigen Sätzen ganz knapp. Eine Niederlage der Kategorie "vermeidbar", da er sich bzw. sein Temperament nicht im Griff halten konnte.

Es ging in die Einzel im unteren Paarkreuz und wir lagen erstmals nach unserem klar verlorenem Spiel gegen SVM vor über einem Monat mit einem deutlichen 5:2 im Hintertreffen.
Dieses mal konnten wir uns, wie auch schon in den vergangenen siegreichen Wochen, allerdings auf unser unteres Paarkreuz verlassen. Zwar musste sowohl Udo, als auch Christopher über die volle Distanz gehen, am Ende hatten aber beide die Nase nach guten Spielen vorne und fuhren je einen Sieg ein so dass wir auf 4:5 verkürzen konnten.

Wir witterten Morgenluft und das kam sowohl Yannick, der erneut eine sehr starke Leistung gegen die Nr. 1 von MTG bot, als auch Sascha zugute, die beide ihre Spiele gewinnen konnten und uns erstmals mit 6:5 in Führung brachten.

Leider konnte Andre erneut sein Spiel nicht für sich entscheiden und musste seinem erst 12 (!!) jährigen Gegner gratulieren. Neuer Zwischenstand: 6:6

Hans bot in seinem zweiten Spiel eine tolle, kämpferische Leistung und gewann am Ende verdient in 5 Sätzen und brachte uns auf die Siegerstraße.

Udo gewann auch sein zweites Spiel an diesem Abend, mit einem kleinen Aussetzer im 2. Satz letztlich souverän und holte den für uns wichtigen 8. Punkt.
Und auch Christopher hatte einen sehr guten Tag erwischt und machte den Sack zu, so dass es am Ende nach hartem Fight einen 9:6 Auswärtssieg reichte!

Schade, dass lediglich die Stimmung in der Halle durchweg viel zu hitzig war. Es hätte sicherlich zur Entspannung der Situation beigetragen, wenn der eine oder andere Erziehungsberichtige seitens MTG Horst, dem Spiel einer so Jungen Mannschaft, das bis spät in den Abend hinein ging, begleitet hätte.

Wir freuen uns aber dennoch enorm über den wichtigen Sieg und haben das Tor zur 2. KK gestern ganz weit aufgestoßen. Viel sollte hier in Sachen Aufstieg nicht mehr anbrennen!

Schöne Ostern und bis Anfang April!