Die nächsten Heimspiele

Freitag, 21.09.2018

  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 6. Herren - ESV GW Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 22.09.2018

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Jugend - 21.06.2015

Nachwuchs steigert sich bei Stadtmeisterschaften

Von Maximilian Wittmar

Auch wenn es am Ende "nur" einen Titel gab, ist die gute Entwicklung, die die Jugendabteilung in den vergangenen Monaten genommen hat, bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften deutlich zu erkennen gewesen.

Jungen B:
Bereits am Freitagabend spielte die Jungen B-Konkurrenz (bis 1250 Punkte) ihre Meister aus. Hierbei rechneten sich Strall Ferizi und Yannick Kurka Außenseiterchancen für fordere Platzierungen aus. Im Einzel wussten beide zu überzeugen: Yannick erreichte das Viertelfinale, in dem er trotz guter Leistung knapp scheiterte. Strall freute sich mit seinem Halbfinaleinzug am Ende sogar über einen 3. Platz. Noch besser lief es in der Doppelkonkurrenz, in der Yannick und Strall ohne Satzverlust Stadtmeister wurden - interessanterweise mit einem Finalsieg über die beiden Spieler, denen sie im Einzel jeweils unterlegen waren.

Schüler B:
Bei den B-Schülern machte bereits vor einigen Wochen der 2. Platz im Kreispokal von Noah Gallina, Benedikt Lewe und Tom Zelinski Hoffnung auf mehr. Diese bestätigte sich am vergangenen Wochenende extensiv. Fünf von sechs unserer Teilnehmer überstanden die Gruppenphase. Das war in den vergangenen Jahren noch alles andere als selbstverständlich und zeigt, dass wir in dieser Altersklasse in der Breite sehr gut aufgestellt sind. Die beste Leistung zeigte Noah Gallina, der im Achtelfinale kurz davor war, den späteren Turniersieger Jonas Buschkühl (MTG Horst) aus dem Turnier zu werfen. Doch eine 5:2-Führung im fünften Satz brachte er leider nicht ins Ziel.
Das Doppel Lewe/Gallina spielte ebenfalls stark auf und unterlag erst im Viertelfinale nach mehreren vergebenen Matchbällen der starken Konkurrenz von Tusem.

Jungen A:
Dass für Strall Ferizi diese Klasse noch etwas zu stark ist, war abzusehen. Jonas Schröder erwischte leider einen schlechten Start und schied trotz Leistungssteigerung in den folgenden Spielen knapp in der Gruppenphase aus. In dieser Altersklasse gibt es noch Potential für die kommenden Jahre, wobei man bei der derzeitigen Entwicklung durchaus optimistisch gestimmt sein darf.

Schüler A:
Die noch dem jüngeren B-Schüler-Jahrgang angehörenden Benedikt Lewe und Noah Gallina überstanden ihre Gruppen und scheiterten nach guten Leistungen im Sechzehntel- respektive Achtelfinale an Turnierfavoriten - eine beachtenswerte Leistung, wenn man bedenkt, dass die beiden noch weitere drei Jahre in dieser Altersklasse starten dürfen. Yannick Kurka und Strall Ferizi stürmten souverän ohne Satzverluste bis ins Viertelfinale, in dem sie gegen die beiden Topgesetzten jeweils die Segel strichen.
Im Doppel erreichten die beiden mit teilweise sensationellen Spielen das Finale, in dem sie einen Matchball bei 2:1 und 11:10 nicht nutzten und knapp im fünften Satz unterlagen.

Fazit: Eine Verbesserung war in diesem Jahr vor allem in der Breite, aber auch auch in der Spitze erkennbar. Man darf gespannt sein, was die kommende Saison bringt, in der die 1. Jungen als Aufsteiger in der Bezirksklasse ins Rennen geht und die 1. Schüler sich durchaus Ambitionen ausrechnet, im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga ein Wort mitzureden. Diese Ambitionen wurden am vergangenen Wochenende mehr als unterstrichen.