Die nächsten Heimspiele

Freitag, 21.09.2018

  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 6. Herren - ESV GW Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 22.09.2018

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Jugend - 02.03.2015

Ein 8:2 als knappster Sieg des Wochenendes

Von Maximilian Wittmar

1. Jungen - MTG Horst II 9:1
Bereits am Freitag meisterten die Jungen ihre Aufgabe und bleiben verlustpunktfrei. Jonas Schröder revanchierte sich für seine einzige Hinrundenniederlage mit einem 3:0-Sieg und bleibt wie Christian Soll in der Rückrunde ohne Niederlage. Knapper wurde es im unteren Paarkreuz, wo Yannick Kurka und Christopher Lorenz sich schwer taten, zwei (Yannick) bzw. einen (Christopher) Punkt zum Sieg beizusteuern.

TV Eintracht Frohnhausen II - 1. Schüler 1:9
Der Tabellenletzte schlug sich wacker; da aber alle vier Fünfsatzspiele nach Frintrop gingen, reichte es nur zu einem Ehrenpunkt für die Frohnhausener gegen Tom Zelinski. Benedikt Lewe gelang das Künststück, in beiden Einzeln ein 0:2 zu drehen.

TuSEM IV - 2. Schüler 2:8
Die 2. Schüler bleibt in der Erfolgsspur und baut ihre Tabellenführung weiter aus. Lars Gens und Lars Wolensky ersetzten die fehlenden Kenneth Lenzen und Bao Dao Duy tadellos. Wie bisher jedes mal in der Rückrunde war auch auf Strall Ferizi und die Doppel Verlass. Joel Kosmalski zahlte im oberen Paarkreuz Lehrgeld und unterlag zweimal hauchdünn.

SV Moltkeplatz II - 3. Schüler 0:10
Wie schon gegen die 2. Schüler traten die Jungs vom SVM aufgrund von Terminschwierigkeiten nicht an.

Bei der Bezirksvorrangliste der Jungen in Solingen war Jonas Schröder am Start, wobei allein dessen Qualifikation für diese Runde als Erfolg zu bewerten ist. Um erneut zu überraschen hätte er schon einen herausragenden Tag benötigt. Dies war nicht der Fall, und so schied er chancenlos mit 0:5 Spielen aus dem Wettbewerb aus. Die Einstellung stimmte, aber manchmal gibt es eben so Tage, an denen einfach nicht viel zusammenläuft.