Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Freitag, 28.09.2018

  • 8. Herren - ESV GW Essen II (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - DJK VfB Frohnhausen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 29.09.2018

  • 2. Schüler A - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Damen - Post SV Oberhausen III (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 30.09.2018

  • 3. Herren - TuS Düsseldorf-Nord I (10:00 Uhr, TH am Wasserturm)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 07.11.2014

VII mit der ersten Niederlage

Von Manfred Heisterkamp

Gestern ging es zu den Nachbarn nach Ruwa Dellwig II. Leider war Markus beruflich verhindert, was uns bei den Doppeln zu Umstellungen zwang. Leider gingen unsere Überlegungen nur zum Teil auf.

Wolfgang und Manfred spielten Doppel 1, konnten aber nur den 1. Satz gewinnen. Hans-Willi und Heinz waren gegen Eggert und Heckel chancenlos. Letztendlich ging unsere Spekulation nur bei Marco und Mario voll auf, denn sie gewannen deutlich.
Wolfgang spielte gegen Eggert gut mit und konnte das Spiel in den ersten beiden Sätzen völlig offen gestalten. In den Sätzen drei und vier setzte sich dann die bessere Technik bei Eggert durch. Hans-Willi spielte gegen Heckel, der einen guten Vorhand-Topsspin spielte, teilweise etwas unglücklich. Seine Vorhandschüsse fanden nicht immer das Ziel. So kam es nach drei zum Teil sehr knapen Sätzen zu einer weiteren Niederlage. Manfred wehrte sich gegen Ammerschuber verzweifelt, musste aber die ersten zwei Sätze in der Verlängerung abgeben, wobei im 2. Satz mehr drin gewesen ist. Der 3. ging dann klar an Manfred, wobei der 4. mit 11:8 verloren wurde. Gleichzeitig verlor Marco sein Spiel eindeutig und es stand 6:1 für Dellwig. Heinz spielte gegen Winz wie in alten Zeiten und kämpfte um jeden Punkt. Nach 2:1 Rückstand setzte sich Heinz mit 13:11 im 4. Satz durch. Danach war die Konzentration bei seinem Gegner dahin und Heinz setzte sich mit 11:7 durch. Mario spielte souverän und ließ durch sein sicheres Spiel seinem Gegenüber keine Chance.

Hans-Willi verlor zwar den 1. Satz aber beim klaren 11:4 Sieg im 2. kam Hoffnung auf. Leider spielte Hans-Willi an diesem Abend insgesamt etwas unglücklich und die beiden Sätze gingen mit 8 und 9 verloren. Wolfgang spielte gegen Eggert taktisch sehr klug und konnte mit seinen effektiven Angriffsbällen den Rhytmus seines Gegners immer wieder stören. So konnte er sich in vier Sätzen durchsetzen. Marco hatte gegen Ammerschuber keine Chance. Manfred machte es nach zwei klar gewonnenen Sätzen gegen Schmitz spannend. Die Konzentration ließ merklich nach und erst im 5. Satz hatte er das Spiel wieder halbwegs unter Kontrolle. Am anderen Tisch holte Mario unterdessen durch einen knappen aber souveränen Sieg unseren 6. Punkt und es keimte bei uns wieder etwas Hoffnung auf.

Wolfgang und Manfred konnten im Entscheidungsdoppel zwar ganz gut mithalten, aber mehr als ein gew. Satz sprang nicht dabei heraus. Heinz führte beim Ende des Doppels mit 9:7 im 3. Satz, leider gelang ihm dann kein Punkt mehr. Danach war die Luft heraus und der 4. Satz ging ebenfalls an Kacaba. Somit stand der 9:6 Sieg für Dellwig fest.

Am Dienstag spielen wir gegen den Spitzenreiter ESG 99/06 III in unserer Halle. Markus kann dann zwar auch nicht spielen, aber Florian Högner wird bei uns sein Debüt geben.