Die nächsten Heimspiele

Freitag, 28.09.2018

  • 8. Herren - ESV GW Essen II (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - DJK VfB Frohnhausen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 29.09.2018

  • 2. Schüler A - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Damen - Post SV Oberhausen III (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 30.09.2018

  • 3. Herren - TuS Düsseldorf-Nord I (10:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 02.10.2018

  • 4. Herren - SG Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 25.10.2014

VII. weiterhin ungeschlagen

Von Manfred Heisterkamp

Gestern hatten wir Werden III zu Gast und es entwickelte sich ein faires und teilweise auch spannendes Spiel. Es fing für uns optimal an, denn sowohl Wolfgang und Markus als auch Hans-Willi und Marco gewannen ihre Doppel. Manfred und Arnd gewannen zwar einen Satz, aber ansonsten lief nicht all zuviel zusammen.

Hans Willi machte es zum 1. Male spannend und gewann nach verlorenem 1. u. 3. Satz alle anderen Sätze jeweils mit 11:9. Das kann auch effektiv genannt werden. Wolfgang hatte gegen Markus Isenberg keine Chance. Mit den Angaben seines Gegners kam er nicht zurecht und auch gegen den sicheren Vorhand-Topspin war an diesem Abend nichts zu machen. In der Mitte kam es dann zu 5-Satz-Spielen, wobei Markus gegen Busch mit 12:10 und Marco mit 11:5 gegen Hans-Werner Isenberg gewinnen konnten. Manfred gewann klar in drei Sätzen und Arnd verlor nach gewonnenen 1. Satz die nächsten drei Sätze knapp. Im 4. Satz konnte Arnd einen 2:7 Rückstand in eine 8:7 Führung umwandeln. Danach ging es dann leider wieder in die andere Richtung. Dann kam es zum Spitzenspiel von Hans Willi und Markus Isenberg. Das Spiel war von Taktik, natürlich auch tollen Ballwechseln und auch Emotionen geprägt. Nach einem 11:7 für Hans Willi, drehte sein Gegner mächtig auf und spielte mit 11:2 einen hervorragenden Satz. Im 3. Satz spielte Hans Willi seinem gegenüber konsequent in die Rückhand, welcher mit einem 11:7 Sieg endete. Die nächsten beiden Sätze gingen jeweils in die Verlängerung, die Markus I. für sich entscheiden konnte. Unterdessen hatte Wolfgang mit Sportkamerad Fleischer keine Mühe. Nachdem Markus sein 2. Spiel klar gewinnen konnte, hatten wir ein unentschieden sicher. Bei Marco wechselten gegen Busch Licht und Schatten ständig ab. Die angezogenen Bälle von Marco blockte Busch gut ab, so dass es am Ende nach knappen Sätzen eine drei-Satz Niederlage gab. Manfred konnte gegen Sportkamerad Gutknecht gut mithalten. Mit seinem Schnitt und einigen überraschend gut geblockten Konterbällen setzte er sich in drei Sätzen durch. Die letzten drei/vier Trainingseinheiten scheinen Wirkung zu zeigen.

Die nächsten beiden Spiele gegen Dellwig II und gegen ESG III werden es in sich haben. Danach werden wir sehen, was der gute Start letztendlich Wert ist.