Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Jugend - 03.02.2014

Vier Spiele: Vier Siege

Von Maximilian Wittmar

TTC Olympia Mülheim - 1. Jungen 4:6
Trotz dieses Sieges verbleibt die 1. Jungen auf einem Abstiegsplatz, gibt jedoch vorerst die rote Laterne an die Mülheimer ab. Den Grundstein für den Sieg legten Marius Oertgen und Christopher Lorenz mit jeweils zwei Einzelsiegen. Christian Soll und das Doppel Soll/Oertgen rundeten die gelungene Mannschaftsleistung ab.

1. Schüler - TuSEM II 9:1
Das vermeintliche Topspiel endete deutlicher als erwartet, weil die Gastmannschaft enorm ersatzgeschwächt antrat. Somit verweilt die 1. Schüler nach drei Spielen erst einmal verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Kreisklasse A.

TTV DSJ Stoppenberg II - 3. Schüler 4:6
Ebenfalls erfolgreich ist unsere erst zur Rückrunde neu gegründete 3. Mannschaft unterwegs. Im zweiten Rückrundenspiel glückte ihnen der zweite Sieg. Die Basis für den Erfolg war hierbei die 2:0-Doppelführung. Weitere Punkte steuerten Lukas Quest (2), Tom Zelinski und Gabriel Geiger, welcher sein erstes Meisterschaftsspiel bestritt, bei.

B-Schüler-Pokal: Halbfinale
Yannick Kurka, Noah Gallina und Joel Kosmalski erreichten nach einem wahren Krimi gegen die Auswahl von SVM das Finale der Mannschaftskreismeisterschaft. Das Ergebnis lautete 5:5. Dank der besseren Satzdifferenz von 20:16 ging der Sieg nach Frintrop. Wie knapp es war, zeigt die Balldifferenz, bei der wir mit 314:318 das Nachsehen gehabt hätten. Am kommenden Samstag geht es im Finale gegen hochfavorisierte TuSEMer.