Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Jugend - 19.01.2014

1. Schüler startet gut in Rückrunde / Für die 1. Jungen wird die Luft dünner

Von Maximilian Wittmar

DJK Stadtwald - 1. Schüler 1:9
Gegen nur zu dritt angetretene Gastgeber gelang der 1. Schüler eine konzentrierte und couragierte Leistung. Lediglich Tony Zelinski musste sich erstmals in dieser Saison geschlagen geben, und Jonas Schröder musste einmal über fünf Sätze gehen; alle anderen Spiele gingen deutlich nach Frintrop. Kommenden Samstag steht das wichtige Spiel gegen den Aufstiegsfavoriten ESV GW Essen an, welches eine erste Standortbestimmung darstellen wird.

SG Heisingen - 1. Jungen 7:3
Der kurzfristige krankheitsbedingte Ausfall von Neuzugang Moritz Heinrichs konnte nicht kompensiert werden. Punkte von Marius Oertgen, Christopher Lorenz und einem Doppel waren nicht genug. Durch die Niederlage steigt der Rückstand auf den Relegationsplatz auf 5 Pukte.

TVE Frohnhausen II - 2. Schüler 7:3
Nick Basten und Noah Gallina holten je einen Sieg im oberen Paarkreuz. Dazu kam ein Doppelerfolg. Nariman Hashemi und Adler-Debutant Joel Kosmalski agierten im unteren Paarkreuz glücklos.

TTV DJK Altenessen III - 3. Schüler 4:6
Vor allem dem herausragenden unteren Paarkreuz mit Fabian Witt und Celvin Scherdin, die beide ihr erstes Meisterschaftsspiel absolvierten, ist dieser Sieg zu verdanken. Beide trugen je zwei Einzelsiege bei. Des Weiteren konnte ein Doppel gewonnen werden, und Lukas Quest gelang es, ein Spiel nach vier abgewehrten Matchbällen noch zu gewinnen.

Bei den Kreisendranglisten der A- und B-Schüler hatten wir insgesamt fünf Leute am Start. Yannick Kurka gewann in der höheren Altersklasse nur ein Einzel und verabschiedete sich somit aus dem Wettbewerb. Bei den B-Schülern ereilte Benedikt Lewe, Joel Kosmalski und Tom Zelinski das gleiche Schicksal, auch wenn sie sich teilweise achtbar schlugen. Als einziger Frintroper auf Bezirksebene vertreten ist Noah Gallina, welcher sich als Gruppenzweiter souverän für die nächste Runde im März qualifizierte.