Die nächsten Heimspiele

Freitag, 21.09.2018

  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 6. Herren - ESV GW Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 22.09.2018

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 17.03.2013

Zum Abschluss ein Sieg - versöhnliches Saisonende

Von Karsten Schnacke

Ein Dieg zum Abschluss stimmt versöhnlich

Ein Dieg zum Abschluss stimmt versöhnlich

Am gestrigen Samstag konnte das Gazonga-Team beim Tabellenzweiten Kupferdreh mit 9:6 triumphieren. Zugegeben, unsere Gastgeber traten mit 3 Ersatzleuten an. Aber auch bei den Gazongas fehlte mit Lippe die Nr. 1 und Marco bestritt nach seiner schweren Verletzung sein erstes Saisonspiel.

Die Doppel gingen schon gut los. Die Gazongas kehrten zum altbewährten zurück und stellten mit Bubi/Reumi das wahrscheilich beste Doppel der Welt wieder an 1 auf. Das sollte sich lohnen, denn sie gewannen sicher mit 3:0. Ebenso deutlich verloren Junior und Marco ihr Doppel. Jenne und Wieschie zeigten aber ebenfalls eine sichere Vorstellung und so führten die Gazongas mit 2:1.

Die nächsten Einzel gingen an die Gastgeber. Weder Junior, noch Bubi konnten sich durchsetzen.

Mit Siegen von Wieschie, Jenne, Marco und Reumi folgten aber gleich 4 Punkte in Folge, so dass wir 6:3 in Führung gehen konnten.

Erneut konnten Bubi und Junior ihre Einzel nicht gewinnen, so dass Kupferdreh wieder auf 5:6 herankam.

Jenne gewan dann sein Einzel zwar mit 3:0, hatte jedoch in jedem Satz nur die notwendigen 2 Punkte Vorsprung, es war also knapp. Ebenso knapp, aber erfolgreich ging es bei Wieschie zu. Er gewann in 5 Sätzen.

In seinem zweiten Einzel verlor Marco, sichtlich noch unter seiner Verletzung leidend. Dennoch kämpfte er und holte nach 2:0-Rückstand immerhin noch einen Satz, ehe er dann doch 3:1 verlor. 8:6 für die Gazongas.

Der Schlusspunkt gehörte unserem Capitano. Wieder einmal hatte er das berühmte zitternde Händchen, obwohl eigentlich spielerich überlegen, musste er in den 5.Satz. Dort riß er sich jedoch am Riemen und holte den dann recht sicher. Der 9:6 Sieg war perfekt.

Das war der erste Sieg im Jahr 2013 und erst der zweite, neben 2 Unentschieden, in der gesamten Saison. Obwohl der Abstieg schon feststand, war das Gefühl des Siegens mal wieder schön. Auch war die Stimmung gut und die Mannschaftsleitstung stimmte. Die sonst üblichen Punkte aus dem oberen Paarkreuz kamen dieses Mal nicht, dafür halfen dann aber die anderen umso stärker aus.

Die Gazongas freuen sich auf die nächste Saison, die sicherlich spielerisch und kämpferisch besser werden muss. Vor allem muss es uns aber leichter fallen immer 6 Mann an die Platte zu bringen. Krankheitsausfälle und berufliche sowie anderweitige private Verhinderungen haben das leider zu oft verhindert. Das war die größte Schwierigkeit in der abgelaufenen Saison. Mit Köne, der seinen Schläger an den Nagel hängt, steht uns aber ein verläßlicher Akteuer weniger zur Verfügung. Alle anderen Gazongas wollen ihre Karriere aber fortsetzen. Die letzten Spiele stimmen mich auch optimistisch, dass die Gazongas zu alter Stärke zurückfinden werden.

Die Gazongas wünschen allen Akteueren in den noch verbleibenden Spielen viel Erfolg und dann eine schöne Sommerpause, warten wir aber erst mal ab, ob dieses Jahr überhaupt der Frühling kommt. ;-)

Bilanzen:

Bubi/Reumi 1:0
Junior/Marco 0:1
Jenne/Wieschie 1:0
Bubi 0:2
Junior 0:2
Jenne 2:0
Wieschie 2:0
Marco 1:1
Reumi 2:0