Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 10.02.2013

VII nach Krimi mit unentschieden zufrieden

Von Manfred Heisterkamp

Das Spiel gegen ESV Grün Weiß IV kann an Spannung kaum überboten werden. Die Führung wechselte häufig ab und bei den ersten acht Spielen ging es sieben Mal über fünf Sätze.

Da Heinz nicht spielen konnte, hatten wir erstmalig unseren "Neuzugang "Sascha Neuß" dabei. In den Doppeln fing die Dramatik sofort an. Manfred und Udo konnten trotz einem 11:1 im ersten Satz nicht wirklich überzeugen und mussten in den Sätzen zwei und vier dem Gegner den Vortritt lassen. Im 5. Satz wurde es trotz höher Führung immer enger und wir waren froh, mit 11:8 etwas glücklich zu gewinnen. Bei Sascha und Werner war es umgekehrt. Sie gewannen die Sätze zwei und vier. Leider lief es im 5. nicht optimal und der Satz ging mit 11:9 knapp verloren. Bernhard und Stephan spielten gegen Herzig und Harms, die zusammen mehr als 165 Jahre Lebensalter an die Platte brachten und somit auch jede Menge Erfahrung. Unsere "Jungen" wehrten sich nach Kräften. Leider ging der Entscheidungssatz mit 11:7 an Grün Weiß.

Manfred hatte gegen seinen jungen Gegner Konzentrationsschwierigkeiten und musste ebenfalls über 5 Sätze gehen. Mit 11:3 fiel der Entscheidungssatz recht klar aus. Sascha musste ebenfalls kämpfen und gewann in vier Sätzen, so dass wir erstmalig in Führung gehen konnten.

Udo tat sich schwer gegen seinen jungen Gegner und sah im 4. Satz nach einem 5:9 Rückstand schon wie der Verlierer aus. Nach sechs Punkten in Serie musste der 5. Satz entscheiden. Der ging auch in die Verlängerung. Spielbälle hatten beide Kontrahenten aber zum Schluss stand es 15:13 für den Gast. Werner kämpfte am Nebentisch ebenfalls um jeden Punkt. Er kam auch schwer ins Spiel , wurde aber im Laufe des Matches immer sicherer. Auch hier ging es in den 5., den Werner knapp mit 13:11 für sich entschied. Bernhard sah sich dann dem 83 jährigen Sportkollegen Harms entgegen. Mit der etwas unorthodoxen Spielweise kam Bernhard nicht sonderlich gut zurecht und mußte ebenfalls im 5. die Segel streichen. Stephan verlor dann gegen den 85 j. Sportkameraden Herzig in drei Sätzen, weil er über einen guten und kontrollierten Vorhand-Schmetterball verfügt. Somit mußten wir wieder einem Rückstand hinterherlaufen.
Manfred spielte dann aufgrund der fortschreitenden Zeit am 3. Tisch recht sicher seinen Stiefel herunter und gewann klar in drei Sätzen. Sascha tat sich gegen den jungen Matin ebenfalls schwer und verlor den 5. Satz nach verschlafenem Anfang mit 11:8. Udo gewann dann ebenfalls klar in drei Sätzen und Werner verlor nach knappen Sätzen mit 0:3. Als Bernhard kurz danach ebenfalls klar verlor, freute sich der Gast schon auf einen möglichen Sieg. Stephan verlor auch seinen 1. Satz recht klar. Dann wurde ihm die Zermürbetaktik des Gegners ausgegeben. Stephan brachte immer sicherer die Bälle seines Gegners zurück auf die Platte. Beim Gegner ließ die Konzentration merklich nach, so dass die nächsten drei Sätze an Stephan gingen. Das Schlussdoppel war beim feststehenden Sieg von Stephan schon im 4. Satz, den Manfred und Udo nach hoher Führung denkbar knapp mit 11:9 gewannen.

Das Spiel dauerte knapp drei Stunden, weil zwei Spiele an einer 3. Platte ausgetragen wurden. Letztendlich waren die Gäste auch mit dem Ergebnis zufrieden. Hervorzuheben ist noch, dass das Spiel zu jedem Zeitpunkt fair und in einer angenehmen Atmosphäre abgewickelt wurde. Auch dafür den Gästen Dank für einen spannenden und abwechselungsreichen Tischtennisabend.