Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 27.01.2013

Erneute Niederlage gegen Zweite

Von Frank Fork

...und dieses Spiel sollte auch nicht grade als eines der glanzvollsten in der Tischtennis-Geschichte der Ersten eingehen.

Das einzig wirklich positive an diesem Vormittag war, das Ralf für dieses Match kurzfristig überraschend wieder mit am Start war.

Schon in den Doppeln zeichnete sich ab, dass der derzeit schlechte Lauf bei uns wohl weiter anhalten würde, denn nur Thomas/Ralf konnten ihr Doppel gegen Maxi/Stefan gewinnen.

Als auch noch oben Thomas und Andy gegen Christian bzw. Matthias verloren, rannten wir schon wieder einem 1:4-Rückstand hinterher.

Die Zweite, wie immer gegen uns, bis in die Haarspitzen und noch weiter hoch motiviert, legte nach der Niederlage von Maxi gegen unseren besten Mann heute, Markus, eine Serie von vier Einzelsiegen am Stück durch Mario, Tim, Stefan und Christian gegen Frank, Ralf, Christopher und Andreas hin und führten plötzlich unfassbar mit 8:2!

Das Spiel hätte dann Matthias eigentlich gegen Thomas bereits beenden müssen, doch eine 7:3-Führung im Fünften reichte ihm nicht, so dass Thomas für uns zumindest nochmal verkürzen konnte.

Als anschliessend sowohl Markus als auch Frank gegen Mario bzw. Maxi gewannen, schien sogar urplötzlich auch ein Schlussdoppel für uns erreichbar zu sein.

Leider musste Ralf aber trotz grossem Kampf Stefan den Sieg überlassen und die Zweite konnte sich über zwei ganz wichtige Punkte freuen.

Als fairer Verlierer gratulieren wir als Mannschaft natürlich den toll aufspielenden Jungs, wollen aber auch nicht vergessen zu erwähnen, dass aus unserer Sicht einige Aktionen und Kommentare zum Teil erheblich über das normale Ausmass hinausgehen, welches unter Sportkollegen aus EINER GEMEINSAMEN Abteilung bestehen sollte!
Ich hoffe sehr, dass über diese Worte von einigen Herren der Zweiten auch einmal kritisch nachgedacht wird.

Eine schöne Woche wünscht allen

Frank