Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 28.01.2018

  • 2. Herren - VfB Kirchhellen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 18.11.2012

7. mit einem Erfolgserlebnis

Von Manfred Heisterkamp

Gegen die 4. von DJK Katernberg konnten wir dank Christopher Lorenz aus der Jugend mal wieder mit sechs Leuten antreten.
Der Grundstein zum 9:5 Erfolg lag sicherlich in den Doppeln, die wir alle für uns entscheiden konnten. Manfred und Hans sowie Werner und Bernhard gewannen recht deutlich, während Stephan und Christopher nach einem 1:2 Rückstand um jeden Ball kämpften und das Spiel noch drehen konnten.
Dann gab es zwei deutliche Niederlagen, wobei Manfred mit den Angaben seines Gegners erstaunliche Probleme hatte. In der Mitte konnte Hans nach einem konzentrierten Spiel in drei Sätzen gewinnen. Anschließend spielte Bernhard gegen die Sportkameradin Nagel. Nach deutlich gewonnenen zwei Sätzen setzte bei Bernhard ein wenig der Schlendrian ein und seine Gegnerin wurde immer sicherer. So kam es zum Entscheidungssatz, den Bernhard in der Verlängerung verlor.
Stephan siegte dann souverän in drei Sätzen und auch Christopher konnte sich in vier knappen Sätzen durchsetzen.
Manfred zeigte im 2. Spiel wenig Schwächen und Werner konnte nach zwei verlorenen Sätzen ausgleichen. Im 5. Satz ging ihm leider ein wenig die Puste aus.
Hans ging auch gegen Frau Nagel konzentriert an die Platte und siegte ohne Satzverlust. Bernhard hatte auch im zweiten Einzel das Nachsehen. Auch das Weglegen der Brille half nicht wirklich weiter. Im unteren Paarkreuz spielte Christopher sein Einzel vor und siegte klar mit 3:0. Stephan gewann sein 2. Einzel ebenfalls 3:0, so dass der 9:5 Endstand feststand.

Ich möchte mich zuerst besonders bei Christopher bedanken, dass er uns auch trotz fortschritender Zeit vorbildlich unterstützt hat und hoffe, dass die Erdkundearbeit am nächsten Tag genau so erfolgreich war, wie dein Einsatz bei uns.
Zum Zweiten möchte ich Stephan Dank sagen, dass er immer zur Stelle ist wenn wir ihn benötigen und zu den drei beigesteuerten Punkten zu unserem Sieg.