Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 17.09.2012

Doppelspieltag bringt nur einen Punkt

Von Frank Fork

Am Wochenende konnten bzw. durften wir mal wieder erfahren, dass man im Sport eben doch nicht alles vorhersehen kann.

Hatten wir am Sa. abend mit einer Packung bei SVM gerechnet, so dachten wir, dass wir am So.vormittag die Gäste aus Herten/Disteln würden bezwingen können...weit gefehlt!

Beim Topfavoriten auf den Aufstieg entwickelte sich von Beginn an ein dramatisches Spiel, denn im Eröffnungsdoppel (Matti/Kizilates gegen Thomas/Ralf) verletzte sich Kizilates im dritten Satz derart schwer am Knie, dass sogar ein Krankenwagen herbeigerufen werden musste.
Am anderen Tisch wurde die Partie von Andreas/Frank gegen Jungblut/Hassan daraufhin selbstverständlich für gut 20 Minuten unterbrochen. Nach Wiederaufnahme des Spiels kamen Andy und Frank nicht wieder ins Spiel und verloren die Sätze drei und vier, nachdem sie bereits mit 2:0 geführt hatten. Im Entscheidungssatz reichte dann selbst eine 7:3-Führung nicht zum Erfolg.
Thorsten und Christopher, der für den immer noch verletzten Markus eingesprungen war, gewannen ihr Doppel in vier Sätzen.
Somit 2:1 für uns.
Glück im Unglück für SVM war, dass Ersatzspieler Kantoglu in der Halle war und somit für Kizilates für die Einzel eingesetzt werden konnte.

Die folgenden vier Einzel oben und in der Mitte gingen allesamt recht sicher an SVM, die dadurch 5:2 in Führung lagen, ehe Christopher und Frank unten auf 4:5 verkürzen konnten.

Oben konnten anschliessend weder Thomas und Andreas als auch in der Mitte Thorsten gegen ihre Gegner was ausrichten, so dass SVM eigentlich bereits vorentscheidend mit 8:4 führte.
Ralf konnte danach aber endlich seinen ersten Einzelerfolg erringen und als auch noch Frank und Christopher ihre Einzel gewannen, waren wir auf 7:8 herangekommen.
Bitter dann sicher für den Gastgeber das Kizilates im Einser-Doppel gemeldet war und nicht mehr zum Schlussdoppel antreten konnte, welches somit kampflos an uns ging, das Endergebnis von 8:8 perfekt machte und uns einen nicht erwarteten Punkt bescherte.

Unsere besten Genesungswünsche gehen natürlich an Ozan Kizilates, der das Ende des Spiels, zwar an Krücken, aber immerhin schon wieder in der Halle miterlebte.

Mit diesem Punkt im Rücken, wollten wir dann gestern in unserer Halle gegen Herten/Disteln nachlegen.
Was wir dann allerdings für eine Mannschaftsleistung ablieferten, spottet fast jeder Beschreibung.
Nicht ein einziger von uns sechs kam auch nur annähernd an seine Bestform heran und das gegen eine Mannschaft, die sicherlich nicht zu unterschätzen ist, aber keinesfalls als unbesiegbar gelten dürfte.

Nach der "ersten Rutsche" lagen wir bereits deutlich und vor allem auch verdient mit 2:7 hinten, wobei bis auf die Partie von Andreas gegen Stein, welches Andy nach ordentlicher Leistung knapp verlor, auch keines der anderen Spiele erwähnenswert ist.

Nachdem Andy auch sein zweites Einzel abgeben musste, stand es sogar 2:8!

Thomas und Thorsten war es zu verdanken, dass wir zumindest noch ein bißchen Ergebniskosmetik betreiben konnten. 4:8.

Ralf unterlag danach aber Mallach recht deutlich und machte den Sack somit aus negativer Sicht zu. Ende 4:9.

Ein Glück, dass diesem Spiel nicht viele Zuschauer beiwohnen mussten...bei den Dreien oder Vieren die da waren, möchte ich mich im Namen unserer Mannschaft hiermit für die dargebotene Vorstellung entschuldigen.

Nun haben wir sechs Wochen Zeit uns einige Gedanken zu machen, bevor es dann gegen Beckhausen, dann auch hoffentlich wieder mit einem gesunden Markus, weitergeht.

Ein rabenschwarzer Sonntag, welchen die Sportskameraden Andreas und Frank anschliessend noch einige Stündchen draussen vor der Halle mit dem einen oder anderen Schaum-Kaltgetränk ausdiskuttierten.....


Frank