Du befindest dich hier:

Mannschaft - 17.03.2012

Knappe Niederlage der VII. gegen Schönebeck IV

Von Manfred Heisterkamp

Gestern hatten wir uns gegen die Nachbarn aus Schönebeck durchaus etwas Zählbares ausgerechnet. Manfred und Udo gewannen ihr Doppel sehr klar. Leider gingen die Doppel von Heinz und Werner S. sowie Werner H. und Bernhard jeweils mit 1:3 verloren. Besonders beim 3. Doppel war sicherlich ein Erfolg möglich.
Dann kam es zu zwei hartumkämpften Spielen. Manfred gewann glücklich im 5. Satz mit 11:9 gegen Sportkamerad Patolla. Heinz kämpfte bis zum Umfallen gegen seinen Gegner Stockhausen. Leider verlor er den 3. Satz mit 12:14 und den 4. mit 14:16 denkbar knapp. In der Mitte verloren Udo sowie Werner zwar in drei Sätzen, aber alle Sätze gingen nur mit zwei Punkten Unterschied an die Gäste. Werner H. gewann gegen seinen jungen Gegner in vier Sätzen. Bernhard verlor dann allerdings ebenfalls in vier Sätzen, so dass es 6:3 für Schönebeck stand. Manfred und Heinz gewannen dann ihre Spiele im Gleichklang in vier Sätzen und es kam wieder Hoffnung auf. Leider war diese nur von kurzer Dauer, da sowohl Udo als auch Werner S. ihre Spiele nach sehr schwankenden Leistungen in fünf Sätzen verloren. Werner hatte bei seinem Spiel wohl schon zu sehr an den Kneipenbesuch und das Doppelkopf-Spielen gedacht und verlor klar in drei Sätzen. Somit ging das Spiel mit 9:5 an Schönebeck an den verdienten Sieger.