Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 11.03.2012

Erste gibt alles...und verliert!

Von Frank Fork

Zum zweiten Mal in dieser Saison konnten wir gestern abend die beste Mannschaft der Liga, PSV Oberhausen, mächtig ins Schwitzen bringen.
Und das, obwohl wir mit Thomas Bierbaum als Ersatz für den verhinderten Thorsten antreten mussten.

Die mit ehemaligen Zweit-u. Regionaligaspielern gespickte Übermannschaft ging zu Beginn des Spiels mit 2:1 nach den Doppeln in Führung, da lediglich Markus/Frank ihr Doppel gegen Sagawe/Secer gewinnen konnten.

Als anschliessend erwartungsgemäß Andreas und Thomas im oberen Paarkreuz gegen Schemberg bzw. Michajlov chancenlos waren und wir somit 1:4 in Rückstand lagen, schien die Partie einem schnellen Ende entgegen zu gehen.

Markus konnte dann nach starker Leistung gegen Bongers im Fünften siegen und auf 2:4 verkürzen.
Ralf musste trotz guter Vorstellung seinem Kontrahenten Koss nach umkämpften fünf Sätzen gratulieren. 2:5.

Unten setzte dann Frank seine derzeit gute Serie mit einem Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Secer fort, während Thomas sich leider nach vier engen Sätzen Sagawe geschlagen geben musste. Somit stand es 3:6 nach der ersten Rutsche.

Was dann jedoch Andy und Thomas oben gegen Michajlov und Schemberg zustande brachten, ist kaum in Worte zu fassen.
Beide hatten ihre Gegner fest im Griff, deklassierten diese nahezu und brachten uns somit überraschend für alle auf 5:6 heran.

Markus lieferte danach ein famoses Spiel mit herausragenden Ballwechseln gegen Koss ab. Das Glück lag am Ende jedoch leider auf Seite des Oberhauseners, der sein Team dadurch wieder mit zwei Punkten nach vorne brachte.
Ralf gewann hernach gegen Bongers nach ebenfalls ganz starker Leistung knapp im Fünften.

Frank hatte dann hart zu kämpfen, um seinen Freund Sagawe in Schach zu halten. Nach fünf spannenden Sätzen stand es somit nur noch 6:7.

Das vom Ergebnis her spannendste Match des gesamten Abends lieferte dann ausgerechnet unser Ersatz-Thomas ab.
Nachdem er gegen Secer sogar mit 2:1-Sätzen in Führung lag, musste er den vierten recht deutlich seinem Gegner überlassen. Im Fünften und entscheidenen Satz lieferten sich beide nahezu eine regelgerechte Nervenschlacht, die auch die Zuschauer in ihren Bann zog. Ständig wechselte die Führung hin und her, beide hatten mehrere Matchbälle, die sie ungenutzt ließen. Letztendlich wurde der bärenstarke Auftritt von Thomas nicht belohnt. Sein Gegner gewann den Entscheidungssatz mit 20:18!
Ein Erfolg von Thomas und wir hätten zumindest ein Unentschieden sicher gehabt.

Im Schlussdoppel waren dann Thomas/Ralf erwartungsgemäß chancenlos gegen Michajlov/Koss.

Somit stand das Endergebnis von 7:9 und der durchaus glückliche aber natürlich auch nicht unverdiente Sieg der Gäste fest.

Insgesamt von uns aber eine Klasse-Vorstellung des gesamten Teams und auch der Zuschauer, die uns wieder einmal toll unterstützt haben und ihr Kommen wohl nicht bereut haben.

Nächsten Sonntag treten wir dann bei Sterkrade-Nord an.
Mal sehen was uns dort erwartet. Für beide Teams geht jedenfalls nur noch um die goldene Ananas.


Frank