Du befindest dich hier:

Mannschaft - 05.12.2011

Erste Herren souverän

Von Frank Fork

Ob es daran lag, dass ich diesesmal doch tatsächlich vergessen habe einen Vorbericht zu unserem gestrigen Spiel gegen Osterfeld-Heide zu schreiben oder doch eher am letzten Auftritt des Entertainer-Großmeisters Gottschalk weiß ich nicht, jedenfalls blieben unsere Fans zum ersten Mal in dieser Saison unserem Auftritt leider zum größten Teil fern.

Wir mussten auf Thomas und Markus verzichten, konnten dafür aber mit Christopher und dem uns von der Zweiten dankenswerterweise zur Verfügung gestellten Christian aufbieten.

Dies war auch im Sinne unserer Zweiten, denn schliesslich ging es für uns gegen einen direkten Konkurrenten der Zweiten im Kampf gegen den Abstieg.

Andreas/Frank sowie Thorsten/Ralf gewannen zu Beginn ihre Doppel jeweils sehr sicher.
Christian/Christopher mussten jedoch trotz guter Leistung ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.
Somit gingen wir mit einer 2:1-Führung in die Einzel.

Im oberen Paarkreutz kam es dann zu zwei sehr spannenden und knappen Spielen.
Andreas konnte siegen, Thorsten unterlag leider knapp.

Anschliessend konnten dann aber Ralf, Frank, Christian, Christopher und Andreas fünf Erfolge am Stück für uns erringen und die Führung entscheidend auf 8:2 ausbauen.

Thorsten verlor leider auch sein zweites Einzel sehr unglücklich und gestattete somit den netten Gästen den dritten Punkt.

Ralf machte dann mit seinem Sieg den Sack endgültig zu und den Endstand von 9:3 perfekt.

Insgesamt eine sehr vernünftige und solide Vorstellung von uns.

Vielen Dank nochmal sowohl an die Zweite als auch an Christian selber für seinen Einsatz bei uns.

Im Nachhinein wurde seitens der Staffelleitung dann noch festgestellt, dass Osterfeld einen nicht einsatzberechtigten Ersatzspieler aufgeboten hatte.
Somit wurde das Match 9:0 für uns gewertet.

Im letzten Vorrundenspiel reisen wir nun nächsten Samstag nach Mülheim zum Aufstiegsaspiranten TTSC 71.
Dort werden die Trauben für uns vermutlich sehr hoch hängen.

Zwischendurch gilt es allerdings noch möglichst die nächste Runde im Stadtpokal zu erreichen. Vorraussichtlich am kommenden Mi. sind wir hierbei in Altenessen beim Klassengefährten zu Gast. In welcher Aufstellung wir dort antreten werden, steht zur Zeit noch nicht ganz fest.

Frank