Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 30.10.2011

Zweite hält im Stadtpokal gegen SVM gut mit

Von Maximilian Wittmar

Als Schlusslicht den Tabellenführer zu empfangen macht nicht gerade Hoffnung auf einen Sieg, aber bekanntlich hat der Pokal seine eigenen Gesetze. So starteten wir in den Doppeln stark. Die uneingespielte Kombination van Vuuren / Wittmar siegte überraschend deutlich gegen Matti / Hassan und Matthias / Christian konnten nach einem egalisierten Zweisatzrückstand eine 10:6-Führung und insgesamt sechs Matchbälle nicht nutzen und unterlagen Chwalek / Bartmann.
Mit einer 2:0-Führung wäre das Spiel vielleicht anders verlaufen, denn danach gelang es SVM, sich durch zwei ungefährdete und zwei umkämpfte Siege auf 5:1 abzusetzen - eine Vorentscheidung. Wir schöpften noch einmal kurz Hoffung, nachdem unser oberes Paarkreuz in ihren zweiten Einzeln aufdrehte und jeweils mit zwei Bällen Unterschied im Entscheidungssatz gewann. Jedoch konnten Mario und Maxi die Aufholjagd nicht fortführen, und dann stand ein letztlich knapper 8:3-Sieg für SVM fest. Satz- und Ballverhältnis fielen mit 19:28 und 423:468 auch nicht typisch für ein Spiel Erster gegen Letzter aus, auch wenn SVM ohne Spitzenspieler Jungblut antrat.

Wie in der vergangenen Saison werden wir nun das Pokalaus in der ersten Runde als Wendepunkt nutzen und, nachdem wir den Kontrahenten im Kampf um den Klassenerhalt einen Vorsprung gegeben haben, die große Aufholjagd einläuten.

Herzlichst gedankt sei den wie immer fleißig erschienenen Zuschauern, die uns mal wieder fabelhaft unterstützt haben, auch wenn es bis jetzt noch nicht allzu viel genützt hat.

Dank auch an Chris und Andy, aufgrund derer Trainingseinheit wir nur auf einer Hallenhälfte spielten, was Sportskamerad Hassans laufintensives Spiel durch die kleinere Box mehrfach sabotieren konnte. Auch das leider mit geringem Erfolg, der Ex-Adler gewann dennoch beide Einzel ;-)

Spielbericht