Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 26.11.2010

Spannender Tischtennisabend in Borbeck!

Von Frank Fork

DJK Eintracht Borbeck - DJK Adler Frintrop 9:6

Etwas unglücklich haben wir am vergangenen Sa. abend leider beide Punkte in Borbeck liegen lassen.

Dabei begann alles ganz hervorragend für uns.
Die ersten beiden Doppel konnten wir sicher für uns entscheiden und da das erste Einzel bereits beendet war als das dritte Doppel noch lief, stand es zu diesem frühen Zeitpunkt 3:0 für uns.
Ustabas/Kudla gewannen dann jedoch ihr Doppel im fünften Satz deutlich gegen Thomas/Ralf und leiteten damit zunächst die Wende im Spiel ein.

Die Gastgeber konnten anschliessend fünf Einzelsiege in Folge einfahren und lagen somit 6:3 in Front.

Nachdem unsere Gesichter schon ziemlich lang wurden, gaben uns die Erfolge von Markus, Andreas und Thomas am Stück gegen Solka, Ustabas und Spoida nochmal Hoffnung. 6:6!

Leider erwiesen sich jedoch die Bretter 4-6 als eindeutig zu stark für uns an diesem Abend.
In den restlichen drei Einzeln hatte lediglich Herbert eine, allerdings grosse, Siegchance gegen Zazula.
Eine 9:5-Führung im Entscheidungssatz reichte aber leider nicht aus, um den Sieg einzufahren.
Da gleichzeitig meine Wenigkeit gegen Schwarz glatt verlor und auch Ralf gegen Kudla, zwar in fünf Sätzen, aber vom Spiel her auch recht deutlich den Kürzeren zog, war die Niederlage für uns perfekt.

Mit ein wenig mehr Glück wäre sicherlich ein Punktgewinn machbar gewesen.
Wenn man allerdings an den letzten drei Positionen 0:6 spielt, braucht man sich hinterher nicht zu wundern.

Somit haben wir uns zunächst mal ins Niemandsland der Tabelle verabschiedet. Mal sehen wie es nun weitergeht.


Frank