Die nächsten Heimspiele

Freitag, 21.09.2018

  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 6. Herren - ESV GW Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 22.09.2018

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 10.03.2010

"350 Jahre" TT-Erfahrung und "Material verschieben Gazonga-Aufstieg

Von Karsten Schnacke

Am gestrigen Abend erzielten die Gazongas nach einem langen, spannenden und fairen TT-Abend beim wie erwartet schweren Auswärtsspiel bei DJK Altenessen VI ein 8:8. Der endgültige Aufstieg verschiebt sich somit. Bei noch 2 Spielen haben wir 4 Punkte Vorsprung (zu Hause Aufstieg feiern ist eh viel schöner! ;-)), am 19.03. sollten wir im Heimspiel gegen Kray dann aber wirklich den Deckel zu machen können.

Zurück zum gestrigen Spiel:
Ohne Lippe, Marco, Sebastian und Coky wussten wir, dass es schwer wird. Schließlich standen uns gefühlte 350 Jahre TT-Erfahrung und "Material" gegenüber.

In den Doppeln pokerten wir und stellten etwas um. Bubi und Jenne gewannen ihr Doppel 1 recht sicher. Wieschie und Koene hatten dagegen kaum Chancen. Besser machte dann wieder unser Doppel 3 mit Oppa Fiedel und Reumi.

Die Doppelführung gaben wir dann erst mal nicht mehr her. Wir konnten aus bis auf 7:2 absetzen. Dabei gab es durch Bubi und Wieschie recht sichere Siege im oberen Paarkreuz. Fiedel gab sein Einzel ab, Jenne konnte dann die Führung weiter ausbauen. Im unteren Paarkreuz sah es nach Siegen von Koene und Reumi recht gut für uns aus.
Was dann folgte, war jedoch eine spannende Aufholjagd. Bubi verlor nach verschlafenen 2 Sätzen und einer begonnen Aufholjagd dann doch noch im 5.Satz. Wieschie war in seinem 2.Einzel leider machtlos. Jenne und Fiedel mussten sich starken und unangenhme zu spielenden Gegnern am Ende knapp geschlagen geben. Nach dieser Niederlagenserie konnte zum Glück Reumi den 8.Punkt holen, so dass zumindest das Unentschieden schon gesichert war. Koenes 2.Einzel war leider nicht vom Erfolg gekrönt, so dass es zum finalen Schlussdoppel kam.
Mit Böke/Melies standen Bubi und Jenne ein äußerst starkes und zugleich unangenhmes Doppel gegenüber. Vor allem der Sportskamerad Böke brachte uns mit seinem schwarzen Belag schier zur Verzweiflung. Es entwickelte sich ein emotionales und spannendes Spiel, das, wie konnte es anders sein, erst im 5.Satz mit 9:11 gegen uns ausging. Dabei konnten wir bereits im 4.Satz Matchbälle abwehren, zum Teil mit spektakulären Ballwechseln und auch Nassen. Am Ende fehlten ein paar Pünktchen und das Spiel ging verdiebnt mit dem 8:8 zu Ende.

Letztlich war es unsere eigene Schuld, die Führung hätten wir nach Hause bringen müssen. Den Sportskameraden aus Altenessen muss man aber ein Kompliment machen, sie haben hervorragend gekämpft und gezeigt, dass man auch im höheren Alter noch mit den "Jungen" (so jung sind die Gazongas ja auch nicht mehr) mithalten kann. Es war schon erstaunlich welche Bälle die Altenessender noch "gefangen" haben.

Trotz des Punktverlustes muss man sagen, dass man nach so einem spannenden TT-Abend sagen kann: Es hat Spaß gemacht!

Bilanz:
Jenne/Bubi 1:1
Wieschie/Koene 0:1
Oppa/Reumi 1:0
Bubi 1:1
Wieschie 1:1
Jenne 1:1
Oppa 0:2
Reumi 2:0
Koene 1:1