Die nächsten Heimspiele

Samstag, 20.01.2018

  • 1. Jungen - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 15.09.2009

Gazongas gewinnen mit Verstärkung aus der 6. Mannschaft

Von Karsten Schnacke

Erster Schritt zum Wiederaufstieg

Erster Schritt zum Wiederaufstieg

Nachdem das erste Heimspiel der Gazongas gegen Katernberg verlegt wurde, traten wir am gestrigen Montag gegen Holsterhausen V an.

In der Vergangenheit war Holsterhausen kein gutes Pflaster für uns. Auch jetzt standen die Vorzeichen nicht gut. Von 9 Gazongas standen urlaubs- und verletzungsbedingt nur 3 zur Verfügung. Von den 3 war dann auch noch einer verletzt. Eine Spielverlegung kam nicht zustande, so dass ich wir uns aus der 6.Mannschaft heraus verstärkt haben.

Der Pessimus war nicht angebracht. Mit Hilfe der "Aushilfskräfte" Hans-Willi Kollorz, Reiner Rogalla und Carsten Abbing gelang ein sicherer 9:4-Auswärtssieg.

In den Doppeln konnten Bubi und Koene als Doppel 1 einen halbwegs sicheren 3:1-Sieg einfahren. Carsten Abbing und Marco verloren, auch wegen der Verletzung von Marco. Im Doppel 3 konnten Hans-Willi und Reiner ihr Doppel sicher gewinnen.

Bubi konnte sein 1.Einzel halbwegs ungefährdet gewinnen. Marco lag mit seiner Verletzung schon fast ausweglos 2:0 zurück, bevor er sein Spiel "handgelenkschonend" umstellte und tatsächlich zum 2:2 ausglich. Er hatte dann sogar Matchbälle, verlor aber dann doch unglücklich und knapp. Es war aber eine kämpferisch super Leistung!

Hans Willi gewann sein Spiel sicher, Koene musste sich nach einer 2:1-Satzführung leider doch geschlagen geben.

Im unteren Paarkreuz gewann Carsten Abbing sein Spiel 3:0, wobei jeder Satz in die Verlängerung ging. Reiner siegte mit 3:0 souverän.

Zum Beginn des 2.Durchgangs gewannen Marco und Bubi ihre Spiele souverän jeweils mit 3:0. Besonders ist die Leistung Marcos mit der schlimmer werdenden Handgelenksverletzung zu werten. Bubi konnte einen seiner Sätze sogar mit 11:0 gewinnen.

Koene musste sich leider ein weiteres Mal in 5 Sätzen geschlagen geben, war aber letztlich wegen seiner Belagsumstellung von Anti auf Noppen doch zufrieden (er hatte seit dem Eierturnier zum ersten Mal wieder einen Schläger in der Hand). Willi konnte dann sicher den Schlusspunkt zum 9:4 setzen.

Ein besonderer Dank an unsere Ersatzleute, die eine sichere Bank waren!

Bilanzen:

Bubi/Koene 1:0
Marco/Carsten Abbing 0:1
Hans-Willi/Reiner 1:0
Marco 1:1
Bubi 2:0
Koene 0:2
Hans-Willi 2:0
Reiner 1:0
Carsten A. 1:0