Du befindest dich hier:

Mannschaft - 07.02.2009

Gazongas punkten doppelt!

Von Karsten Schnacke

Am gestrigen Freitag gelang den Gazongas gegen den Mitabstiegskonkurrent EON Ruhrgas ein wichtiger Heimsieg.

Angelockt von einer Kiste Bier verlief sich auch der ein oder andere Fan in der Halle, vielen Dank für die Unterstützung und den ein oder anderen Tipp!

Die Gazongas starteten mit Siegen in den Doppeln von Andre und Wieschie sowie Fiedel und Bubi. Lediglich Coky und Jenne konnten nicht gewinnen. Beim einstigen Traumdoppel läuft es aktuell nicht so gut, aber es kommen sicher wieder bessere Zeiten!

Zu Beginn der Einzel konnte man den Punkt von Andre fast schon einplanen, er spielt im Moment bombig gut. Er erfüllte die Erwartungen auch und gewann mit 3:1 Sätzen souverän. Bei Coky reichte es leider nur zu einem Satz, er unterlag 1:3.

In der Mitte hatte Bubi nach dem verkorksten Rückrundenstart einiges gut zu machen. Übernervös schaffte er einen 3:1-Sieg und bekam so wieder mehr Selbstvertrauen. Bei unserem Oppa verlief die Rückrunde bislang ebenfalls nicht gut, ihm gelang leider keine Trendwende, er unterlag 1:3.

Im unteren Paarkreuz machte "Heim-Hugo" Jenne seinem Namen endlich mal wieder alle Ehre, er gewann sicher mit 3:0. Da wollte Wieschie in nichts nachstehen und legte los wie die Feuerwehr, 3:0 "fertigte" er seinen Gegner ab. Die TOP-Spins schlugen nur so ein.

Zu Beginn des 2.Durchgangs konnte man sich des Punktes von Andre ja schon sicher sein, wiederrum erfüllte er die Erwartungen und gönnte sich lediglich in einem Satz eine Ausszeit, 3:1. Damit steht er jetzt mit 8:0-Siegen in der Rückrunde mit einer lupenreinen Weste da. Coky musste sich in seinem 2.Einzel leider recht klar geschlagen geben.

In seinem 2.Einzel spielte Bubi sicher und souverän auf und zeigte teilweise sogar ansehnliches Tischtennis, 3:0. Oppa Fiedel konnte leider auch sein 2.Einzel nicht gewinnen, obwohl Jenne inzwischen sein 2.Einzel gewann und der Gazonga-Sieg somit fest stand, konnte das unserem Routinier keine Sicherheit geben.

Mit dem 9:5 haben wir uns in der Tabelle erst mal von einem Abstiegsplatz entfernt. Am kommenden Donnerstag spielen wir beim bisher punktlosen Schlußlicht. Es müssen zwingend 2 weitere Punkte her!

Da Kampfgeist und Moral stimmten, bin ich zuversichtlich, dass wir das hinkriegen.

Beim anschließenden Apres-Grieching konnten wir mit 2 abgestaubten Flaschen Ouzo schon den Grundstein für unsere diesjährige Hollandfahrt legen!