Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 23.01.2018

  • 4. Herren - TUSEM Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK Essen-Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 26.01.2018

  • 5. Herren - TTV DJK Altenessen IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 8. Herren - TTV DSJ Stoppenberg IV (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 7. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh IV (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 27.01.2018

  • 2. Schüler A - TUSEM Essen III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - Kempener Leichtathletik-Club e.V. I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 30.11.2005

Kalashnikov mit 4 von 8 Punkten - Bernie und Wernie retten 8:8!

Von Dirk Sackmann

Spieler des Tages - Punktelieferant Bernie.

Spieler des Tages - Punktelieferant Bernie.

MARGARETHENHÖHE, dpa
Hochdramatische Finalszenen auf der Essener Margarethenhöhe. Tusem Essen VI empfing den hochmotivierten Mythos, der nach zwei Niederlagen in Folge nun endlich wieder punkten wollte. Mit 6:2 Punkten führten die Gastgeber viel zu schnell und relativ deutlich, bevor die Gäste aus Frintrop ihre Aufholjagd begannen. Die Herren Sackmann und Neuss mussten Ihre Einzel leider erneut verloren geben – alle anderen Einzel wurden fortan aber (mehr oder weniger) souverän nach Hause geschaukelt. So kam es letztendlich zum Schlussdoppel, zu dem Bernie und "Wernie" antraten.
Nach 0:2 Sätzen (jeweils 4:11) schien die Partie bereits verloren, doch unser Doppel Eins und die übrige Mannschaft bewiesen unbändigen Teamgeist und bejubelten jeden Punkt (und war er noch so nass) mit euphorischen Fangesängen. Dies trug sein Übriges dazu bei, unsere Gegner zu verunsichern, ausschlaggebend war aber eine konzentrierte und kämpferische Leistung. So konnten B&W das Ruder noch herumreißen und mit 3:2 Sätzen das Unentschieden aus der viel zu kleinen Halle entführen.
Kalashnikov Bernie darf sich einen halben Punkt alleine zuschreiben, er war in beiden Einzeln und beiden Doppeln erfolgreich und somit der Garant für vier wichtige Punkte.

Zum gemütlichen Ausklang des Abends unterstützten uns die Elf aus Krombach (Danke an Carsten Abbing!) und die zu jeder Zeit passende Currywurst in der heißen Kiste.
Der Mythos verabschiedet sich mit 11:7 Punkten in die Winterpause und wünscht allen Lesern besinnliche Feiertage und viele Kantenbälle für 2006.